25. Mai 2022 / 16:56 Uhr

Conference-League-Finale im Liveticker: Die AS Rom trifft auf Feyenoord Rotterdam

Conference-League-Finale im Liveticker: Die AS Rom trifft auf Feyenoord Rotterdam

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Im Liveticker: Tammy Abraham und die Roma treffen auf Feyenoord und Guus Til.
Im Liveticker: Tammy Abraham und die Roma treffen auf Feyenoord und Guus Til. © Getty Images/IMAGO/Shutterstock/Box to Box Pictures (Montage)
Anzeige

Die AS Rom oder Feyenoord Rotterdam – wer wird der erste Sieger der Europa Conference League? Am Mittwochabend treffen die beiden Traditionsklub im Finale in Tirana auf einander. Die Partie im SPORTBUZZER-Liveticker.

Zwei Traditionsklubs wollen als erstes ihren Namen auf dem Pokal eingraviert bekommen: Die AS Rom und Feyenoord Rotterdam spielen am Mittwochabend (21 Uhr, live mit RTL+ [Anzeige]) in der albanischen Hauptstadt Tirana um den ersten Titel in der europäischen Conference League. Die von José Mourinho trainierten Italiener gehen als Favorit ins Finale, die Saison in der Serie A hat der ambitionierte Hauptstadt-Klub kürzlich auf Platz sechs beendet.

Anzeige

Ein Sieg im Messepokal - dem Vorgänger des UEFA-Cups - im Jahr 1961 ist bislang der einzige internationale Erfolg. Danach stand die Roma in den Endspielen 1983 im Landesmeister- und 1991 im UEFA-Cup, verlor aber beide Duelle. Dreimal wurde der Klub italienischer Meister. Feyenoord Rotterdam feierte 1970 mit dem Sieg im Europapokal der Landesmeister seinen bis dato größten Erfolg. 1974 und 2002 gewann der Verein zudem den UEFA-Cup.

In der Nacht vor dem Finale der Conference League in Tirana ist es zu Ausschreitungen zwischen der Polizei und den Fangruppen der Teams gekommen. Wie die Nachrichtenagentur AP berichtete, sind 19 Polizisten und fünf weitere Menschen verletzt worden. Zu den Krawallen sei es gekommen, weil die Anhänger jeweils versucht hätten, in den Bereich der anderen Gruppe zu stürmen. Die Hauptstadt Albaniens erwartete für die Partie am Mittwochabend 100.000 Fans aus beiden Ländern - beiden Klubs stehen aber nur jeweils 4000 Tickets zu, die National Arena fasst 20.000 Menschen. Ungeachtet der Vorkommnisse hat UEFA-Präsident Aleksandar Ceferin die Conference League als großen Erfolg bezeichnet. "Die Eröffnungssaison verlief über den Erwartungen", sagte der Slowene der Nachrichtenagentur AP.