29. Juni 2019 / 14:46 Uhr

Instagram-Hommage an Franck Ribéry inklusive: Bayern-Star Corentin Tolisso verspeist Gold-Steak 

Instagram-Hommage an Franck Ribéry inklusive: Bayern-Star Corentin Tolisso verspeist Gold-Steak 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Star Corentin Tolisso greift die Gold-Steak-Affäre um Franck Ribéry wieder auf
Bayern-Star Corentin Tolisso greift die "Gold-Steak-Affäre" um Franck Ribéry wieder auf © imago images / Andreas Gora / Instagram.com/corentintolisso
Anzeige

Ein halbes Jahr nach der "Gold-Steak-Affäre" um Franck Ribéry frischt Corentin Tolisso den Wirbel um seinen ehemaligen Teamkollegen vom FC Bayern wieder auf. Im Mittelpunkt: Ein Stück Fleisch, ein Edelmetall und ein soziales Netzwerk.

Anzeige
Anzeige

Knapp sechs Monate nach dem Wirbel um Franck Ribéry hat sich der nächste Profi des FC Bayern ein mit Blattgold ummanteltes Steak gegönnt und dies bei Instagram zelebriert. Corentin Tolisso veröffentlichte auf seinem Profil ein Video, dass ihn beim Verspeisen des Fleischstückes zeigt. Dabei richtete er einen Gruß an seinen "großen Bruder" Ribéry. "Das ist für Dich", schrieb Tolisso und ergänzte: "Es war echt gut." Das Video sei auf der griechischen Insel Mykonos in einem Restaurant des türkischen Promi-Kochs Nusret Gökçe entstanden, berichtete die Bild.

Mehr vom SPORTBUZZER

Auch Ribéry hatte seine Fans Anfang des Jahres per Instagram an seinem kulinarischen Genuss teilhaben lassen. Während einige Anhänger den Franzosen für seine Aktion feierten, übten andere Beobachter angesichts des kostspieligen und vermeintlich dekadenten Vergnügens harte Kritik. Ribéry veröffentlichte daraufhin eine vulgäre Schimpftirade bei Twitter und rechnete mit seinen Kritikern ab.

Der FC Bayern reagierte und belegte seinen langjährigen Leistungsträger mit einer Geldstrafe, die Sportdirektor Hasan Salihamidzic als "sehr hoch" bezeichnete. Rund vier Monate später meldete sich Präsident Uli Hoeneß zu Wort und nahm den Franzosen, der stets zu den Lieblingsspielern des Klubchefs zählte, in Schutz. "Der einzige Fehler, den er gemacht hat, war, dass er das Steak nicht an die Wand geklatscht hat", sagte Hoeneß auf einer Podiumsdiskussion in Bonn: "Er war sich überhaupt nicht im Klaren darüber, dass er missbraucht wurde."

Internationale Pressestimmen: Weltweite Empörung über Franck Ribery

Weltweite Empörung: Bayern-Star Franck Ribery muss sich nach seinen vulgären Beleidigungen in den sozialen Netzwerken nun mit Kritik der internationalen Presse auseinandersetzen. Alle Pressestimmen hier im Überblick. Zur Galerie
Weltweite Empörung: Bayern-Star Franck Ribery muss sich nach seinen vulgären Beleidigungen in den sozialen Netzwerken nun mit Kritik der internationalen Presse auseinandersetzen. Alle Pressestimmen hier im Überblick. ©
Anzeige

Ribéry habe das Steak damals gar nicht gegessen, erklärte Hoeneß: "Er war eingeladen, und der clevere Wirt hat ihm das Steak, das er gar nicht wollte, einfach hingestellt." Auf den Hinweis, dass der Franzose das Video, auf dem er Goldsteak mit Salz bestreut, selbst in den sozialen Medien geteilt habe, antwortete Hoeneß: "Ich weiß nicht, ob die alles wissen, was in ihren albernen Social-Media-Kanälen verzapft wird."

Nach zwölf Jahren in München hatte Ribery bei den Bayern nach der abgelaufenen Saison keinen neuen Vertrag mehr erhalten, da der Klub einen Umbruch im Kader einleiten will. Dabei soll auch Tolisso, der in der vergangenen Spielzeit wegen eines Kreuzbandrisses verletzt ausfiel, eine bedeutende Rolle spielen.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN