19. Februar 2021 / 11:01 Uhr

Bericht: Corentin Tolisso vor Topspiel gegen Frankfurt schwer verletzt – FC Bayern rechnet mit langer Pause 

Bericht: Corentin Tolisso vor Topspiel gegen Frankfurt schwer verletzt – FC Bayern rechnet mit langer Pause 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Corentin Tolisso fehlt dem FC Bayern München wohl mehrere Monate.
Corentin Tolisso fehlt dem FC Bayern München wohl mehrere Monate. © IMAGO/Bernd Feil/M.i.S./Pool
Anzeige

Corentin Tolisso fehlt dem FC Bayern wohl für den Rest der Saison. Wie die "Bild" berichtet, zog sich der Franzose einen Muskelsehnenriss im Training zu. Der 26-jährigen Mittelfeldspieler falle demnach bis zu einem halben Jahr aus.

Anzeige

Der FC Bayern München muss offenbar erneut lange auf Mittelfeldstar Corentin Tolisso verzichten. Der französische Weltmeister soll sich laut Bild im Training vor dem Topspiel am Samstag gegen Eintracht Frankfurt (15.30 Uhr/Sky) schwer verletzt haben. Demnach gehe die medizinische Abteilung von einer Zwangspause von bis zu sechs Monaten aus. Damit wäre nicht nur das Saisonaus für Tolisso besiegelt, er würde zudem den Start der neuen Spielzeit verpassen. Der Klub bestätigte diese Meldung bisher nicht.

Anzeige

Aus dem Verein war lediglich zu hören, dass es sich bei der Blessur um "keine Bagatelle" handeln würde und der Mittelfeldspieler länger ausfallen werde. Die Verletzung sei in der Einheit am Donnerstag ohne Fremdeinwirkung aufgetreten, heißt es weiter. Bei einem Schuss soll dem 26-Jährigen die Muskelsehne gerissen sein, ein Schmerzensschrei sei quer über das Klubgelände an der Säbener Straße zu hören gewesen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Tolisso hat es auch wegen zahlreicher Verletzungsprobleme bisher noch nicht geschafft, sich in der Startelf des FC Bayern festzuspielen. Der 26-Jährige war im Juli 2017 für rund 41,5 Millionen Euro von Olympique Lyon verpflichtet worden, war zum damaligen Zeitpunkt Rekord-Neuzugang des Rekordmeisters. Bisher absolvierte er 94 Spiele für den FCB, in denen er 18 Tore schoss.