05. September 2020 / 21:16 Uhr

Corona-Alarm: Erste Spiele im Kreis Schaumburg abgesetzt

Corona-Alarm: Erste Spiele im Kreis Schaumburg abgesetzt

Uwe Kläfker
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Beim VfB Lübeck ruht der Ball ungewollt. Der für Mittwoch geplante Test gegen den VfL Bochum in Barsinghausen fällt aus.
In Schaumburg fallen in der Kreisliga und den Kreisklassen die ersten Fälle wegen Corona-Infektionen aus. © Sportbuzzer
Anzeige

Betroffen sind vorerst der TuS Lüdersfeld sowie zwei Teams des TuS Niedernwöhren / Verantwortliche reagieren schnell

Anzeige

Jetzt wird es ernst: Im Schaumburger Fußball sind wegen Corona-Infektionen die ersten Partien für den Spieltag am Sonntag abgesetzt worden.

Betroffen sind zunächst der TuS Lüdersfeld und der TuS Niedernwöhren. Nach einem Punktspiel der Alten Herren zwischen beiden Vereinen am Freitagabend ploppte am Samstag das Problem einer Infektion in der Lüdersfelder Mannschaft auf. "Weil einige unserer AH-Spieler Kontakt zu Spielern unserer zweiten Mannschaft hatten - und auch dort spielen -, hat der Fußballkreis schnell reagiert und das Spiel unserer zweiten Mannschaft gegen die SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten abgesetzt", sagt Niedernwöhrens Spartenleiter Torsten Sennholz. Der Gegner habe vollstes Verständnis für die Vorsichtsmaßnahme gezeigt.

Das Spiel der ersten Mannschaft beim SV Victoria Lauenau sei nicht betroffen, so Sennholz. "Es gab keine Kontakte zur ersten Mannschaft." Allerdings müsse der TuS beim Auswärtsspiel jetzt auf zwei Spieler verzichten, die am Freitag am Start waren. Kreisliga-Staffelleiter Bruns hat dagegen das Spiel des TuS Lüdersfeld beim ETSV Haste abgesetzt. Auch das Spiel des TuS Lüdersfeld II in Sachsenhagen fällt aus. "Er hat da schnell reagiert. Wie es jetzt weitergeht, weiß ich auch nicht. Wir versuchen, das Gesundheitsamt zu kontaktieren", sagt Sennholz, der sich im Urlaub befindet.

Der Lüdersfelder Spartenleiter Matthias Natzel bestätigt zwei Infektionen von Spielern des Vereins. Die Aktiven hatten von Kontakten mit Infizierten erfahren und sich Samstag auf blauen Dunst testen lassen - mit einem positiven Ergebnis. Einer der beiden hatte am Donnerstag am Training der ersten Mannschaft teilgenommen, der andere eben an besagtem Altherrenspiel. Vor allem der Altherrenkick zieht einen Rattenschwanz an Telefonaten nach sich, da neben dem TuS Lüdersfeld auch noch der SV Victoria Sachsenhagen und die FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen an der Spielgemeinschaft beteiligt sind. Letztere hat die Partie der FSG III gegen den Beckedorfer SV II (4. Kreisklasse) ebenfalls abgesagt.

Den betroffenen Spielern geht es gut

"Mir tut es für unsere Spieler leid, die sich so auf den Start am Sonntag gefreut haben", sagt Natzel, der sich derzeit im Urlaub befindet. "Da habe ich zumindest Zeit zum telefonieren und bin weit genug weg." Den betroffenen Spielern gehe es gut, so Natzel. "Das ist die Hauptsache."

Auch bei zwei Schaumburger Schiedsrichtern besteht ein Verdacht auf eine Corona-Infektion, ein Test steht aber noch aus. "Ich habe die Schiedsrichter abgesetzt", sagt Obmann Wilhelm Kläfker.