30. Dezember 2020 / 21:20 Uhr

Corona-Ärger beim VfL Wolfsburg: Quartett trifft sich zum Fußballgucken

Corona-Ärger beim VfL Wolfsburg: Quartett trifft sich zum Fußballgucken

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Haben sich wohl verbotenerweise bei Xaver Schlager (links) zum Fußballgucken getroffen: Maximilian Arnold, Maximilian Philipp und Tim Siersleben (kleine Bilder im Uhrzeigersinn).
Haben sich wohl verbotenerweise bei Xaver Schlager (links) zum Fußballgucken getroffen: Maximilian Arnold, Maximilian Philipp und Tim Siersleben (kleine Bilder im Uhrzeigersinn). © imago images/Peter Schatz/Pool/Joachim Sielski/Christian Schroedter/regios24/Montage
Anzeige

Der VfL Wolfsburg hatte zuletzt viele Corona-Fälle zu beklagen. Das könnte mit einem eigentlich verbotenen Treffen eines VfL-Quartetts zusammenhängen.

Corona-Verstoß beim VfL Wolfsburg: Mit neun Corona-Fällen hatte der Wolfsburger Fußball-Bundesligist zuletzt besonders unter der Pandemie zu leiden. Das könnte aber auch am Verhalten einiger Spieler gelegen haben. Wie die Bild berichtet, hätten sich die VfL-Profis Maximilian Arnold, Tim Siersleben, Maximilian Philipp und Xaver Schlager am 18. Dezember in der Wohnung des Österreichers getroffen, um das Bundesliga-Spiel zwischen Union Berlin und Borussia Dortmund gemeinsam zu schauen.

Anzeige

Das Treffen war sogar ein doppeltes Verbot: zum einen gegen das DFL-Hygiene-Konzept und gegen die Corona-Landesverordnung, die besagt, dass sich bis zum 10. Januar maximal fünf Personen aus höchstens zwei Haushalten treffen dürfen.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Am folgenden Tag, dem 19. Dezember, wurde Arnold positiv auf Covid-19 getestet. Seine drei Kollegen wurden daraufhin vorsorglich in häusliche Quarantäne geschickt. Alle vier verpassten somit das Bundesliga-Spiel gegen den VfB Stuttgart (1:0) sowie die DFB-Pokal-Partie gegen den SV Sandhausen (4:0). Der VfL bestritt beide Spiele mit einem Mini-Kader.

"Wenn es dem anonymen Hinweisgeber wirklich wichtig ist, dass Corona-Prozesse beim VfL optimiert werden, dann hätte ich mir gewünscht, dass er sich damit direkt an die Geschäftsführung richtet und nicht den Weg über die Öffentlichkeit wählt", sagte VfL-Manager Jörg Schmadtke gegenüber der Bild.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.