17. November 2020 / 11:56 Uhr

Corona-Fall bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes fällt nach positivem Test gegen RB Leipzig aus

Corona-Fall bei Eintracht Frankfurt: Amin Younes fällt nach positivem Test gegen RB Leipzig aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Amin Younes hat sich mit dem Coronavirus infiziert.
Amin Younes hat sich mit dem Coronavirus infiziert. © imago images/Moritz Müller
Anzeige

Zwangspause für Amin Younes: Der Mittelfeldspieler von Eintracht Frankfurt befindet sich nach einem positiven Corona-Test in häuslicher Quarantäne. Das Spiel gegen RB Leipzig verpasst der Ex-Nationalspieler damit.

Anzeige

Eintracht Frankfurt verzeichnet einen Corona-Fall. Neuzugang Amin Younes ist positiv getestet worden, nachdem er in der Vorwoche in seinem privaten Umfeld Kontakt zu Covid-19-infizierten Personen hatte. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler, den der hessische Bundesligist vom italienischen Top-Klub SSC Neapel für diese Saison ausgeliehen hat, befindet sich bereits seit Dienstag vergangener Woche in häuslicher Quarantäne und steht der Eintracht im Heimspiel gegen RB Leipzig am Samstag definitiv nicht zur Verfügung.

Anzeige

Nach Angaben des Vereins vom Dienstag weist Younes, der als Einwechselspieler zuletzt gute Leistungen gezeigt hatte, keine Symptome auf. Durch die präventive Herausnahmen aus dem Mannschafts- und Trainingsbetrieb habe Younes seither zu keinen Personen von Eintracht Frankfurt Kontakt gehabt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Bei der Eintracht ist Younes nach seinem Wechsel bisher nur zu vier Kurz-Einsätzen gekommen. "Er wird schon noch seine Spiele bekommen", sagte Coach Adi Hütter über Younes. "Er hat fast zwei Jahre nicht gespielt. Ich glaube, es ist genau richtig, was wir momentan mit ihm machen, dass er sporadisch mehr und mehr Einsatzminuten bekommt." Der 27-Jährige wird also auch nach dem positiven Corona-Test noch ein bisschen brauchen, um voll auf Touren zu kommen.