18. November 2021 / 14:26 Uhr

Nächster Corona-Fall bei Greuther Fürth: Verteidiger Luca Itter positiv getestet

Nächster Corona-Fall bei Greuther Fürth: Verteidiger Luca Itter positiv getestet

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Luca Itter wird Greuther Fürth gegen Gladbach fehlen.
Luca Itter wird Greuther Fürth gegen Gladbach fehlen. © IMAGO/Zink
Anzeige

Nachdem bei Greuther Fürth bereits im Oktober fünf Corona-Fälle aufgetreten waren, erwischte es nun den nächsten Profi des Bundesliga-Aufsteigers. Wie Trainer Stefan Leitl am Donnerstag bestätigte, wurde Luca Itter positiv getestet und wird demnach am Samstag gegen Gladbach fehlen.

Die SpVgg Greuher Fürth hat vor dem schwierigen Bundesliga-Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach einen neuen Corona-Fall innerhalb der Mannschaft. Verteidiger Luca Itter sei positiv auf das Coronavirus getestet worden, sagte Kleeblatt-Coach Stefan Leitl zwei Tage vor dem Duell in der Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Itter sei geimpft und symptomfrei, ihm gehe es gut. Bereits Ende Oktober hatten die Franken fünf Corona-Fälle gemeldet.

Anzeige

Auch ohne den 22 Jahre alten Abwehrmann wollen die Fürther gegen Gladbach ein "unangenehmer Gegner" sein, sagte Leitl. Die Arbeitsmoral innerhalb der Gruppe sei enorm, alle hätten Spaß im Training. "Diesen Schwung gelte es, mitzunehmen", forderte der Coach. Sein Team stehe vor einer schwierigen Aufgabe. "Aber wir haben die Möglichkeit, Punkte zu holen."

Trotz Corona-Fall Itter entspanne sich die Personalsituation bei dem Aufsteiger allmählich, berichtete Leitl. Vor allem die Verteidigung hatte den Fürthern aufgrund zahlreicher Ausfälle zuletzt große Sorgen bereitet. Mit Maximilian Bauer sei einer der Innenverteidiger nun wieder fit und "definitiv eine Option".