08. Dezember 2021 / 12:34 Uhr

Corona-Fall bei Zweitliga-Klubs St. Pauli und Werder Bremen: Makienok und Mai in Quarantäne

Corona-Fall bei Zweitliga-Klubs St. Pauli und Werder Bremen: Makienok und Mai in Quarantäne

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
St. Paulis Simon Makienok (links) und Bremens Lars-Lukas Mai befinden sich nach einem positiven Corona-Test in Quarantäne.
St. Paulis Simon Makienok (links) und Bremens Lars-Lukas Mai befinden sich nach einem positiven Corona-Test in Quarantäne. © IMAGO/Beautiful Sports/Schüler (Montage)
Anzeige

Beim FC St. Pauli und Werder Bremen ist jeweils ein Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Aus dem Team der Hamburger befindet sich nun auch Simon Makienok in Quarantäne, bei Werder gibt es mit Lars-Lukas Mai den nächsten positiven Fall.

Zweitliga-Tabellenführer FC St. Pauli meldet den nächsten Corona-Fall. Nach Cheftrainer Timo Schultz und Torwartcoach Mathias Hain ist auch Stürmer Simon Makienok positiv auf das Virus getestet worden. Das teilte der Fußballverein am Mittwoch mit. Der 31 Jahre alte Däne hatte sich nach Angaben des Klubs aufgrund von Krankheitssymptomen am Dienstagmorgen isoliert und einem PCR-Test unterzogen - dieser fiel positiv aus. Makienok ist demnach in häusliche Quarantäne gegangen und steht der Mannschaft mindestens zwei Wochen nicht zur Verfügung.

Anzeige

Bei Werder Bremen gibt es auch den nächsten Corona-Fall. Wie der Zweitligist am Mittwoch mitteilte, wurde Verteidiger Lars-Lukas Mai positiv auf das Coronavirus getestet. Mai sei vollständig geimpft und befinde sich in häuslicher Quarantäne, hieß es in der Klub-Mitteilung. Ebenfalls in Quarantäne begeben hat sich Mitchell Weiser, beim Neuzugang von Bayer Leverkusen liegt allerdings kein positiver Test vor.

Neben Mai und Weiser muss der neue Werder-Coach Ole Werner im Spiel bei Jahn Regensburg am Freitag (18.30 Uhr/Sky) auch auf die positiv getesteten Eren Dinkci und Niklas Schmidt verzichten. Nicolai Rapp, Fabio Chiarodia und Co-Trainer Danijel Zenkovic haben ihre Quarantäne dagegen beendet und sind wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegen.