15. November 2021 / 14:52 Uhr

Nach Corona-Infektion: U21-Nationalspieler Tom Krauß zurück im Training des 1. FC Nürnberg

Nach Corona-Infektion: U21-Nationalspieler Tom Krauß zurück im Training des 1. FC Nürnberg

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Tom Krauß ist nach überstandener Corona-Infektion ins Training zurückgekehrt.
Tom Krauß ist nach überstandener Corona-Infektion ins Training zurückgekehrt. © IMAGO/Bernd Müller
Anzeige

U21-Nationalspieler Tom Krauß hat nach überstandener Corona-Infektion wieder am Training von Zweitligist 1. FC Nürnberg teilgenommen. Das teilte der "Club" am Montag mit. Der 20-Jährige hatte zuvor vorzeitig von der U21-Nationalmannschaft abreisen müssen.

Mittelfeldspieler Tom Krauß vom 1. FC Nürnberg steht nach seiner Corona-Erkrankung erstmals wieder auf dem Trainingsplatz. Das gab der fränkische Zweitligist am Montag bekannt. Die 20 Jahre alte Leihgabe von RB Leipzig musste vergangene Woche wegen eines positiven Corona-Tests die deutsche U21-Nationalmannschaft vorzeitig verlassen. Am kommenden Freitag trifft er mit dem "Club" im Auswärtsspiel auf den SV Sandhausen (19.30 Uhr, Sky).

Anzeige

Krauß hatte das EM-Qualifikationsspiel gegen Polen (0:4) am vergangenen Freitag verpasst und wird dem Nationalteam auch am Dienstag in Ingolstadt gegen San Marino fehlen (18.15 Uhr/ProSieben MAXX). Für Krauß war dies nach seiner Kopfverletzung, die er sich Ende Oktober im Spiel gegen den Hamburger SV (2:4 i. E.) zugezogen hatte, bereits die zweite Zwangspause binnen kurzer Zeit.

"Es ist verdammt ärgerlich, dass ich nach meiner Gehirnerschütterung jetzt schon wieder einige Tage pausieren muss. Aber es lässt sich auch nicht ändern. Wichtig ist nur, dass ich mich gesund fühle", hatte Krauß über seinen Klub mitteilen lassen. Für Krauß hatte das Trainerteam um Coach Antonio Di Salvo Eric Martel vom FK Austria Wien nachnominiert.