02. April 2020 / 11:27 Uhr

Wegen der Corona-Krise: So lange pausieren Premier League, La Liga, Serie A und Co. 

Wegen der Corona-Krise: So lange pausieren Premier League, La Liga, Serie A und Co. 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa?
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? © imago images/Getty
Anzeige

Die Corona-Krise stellt die europäischen Ligen vor große Herausforderungen. Noch weigern sich die einzelnen Verbände die Saison komplett abzusagen und haben deshalb die Spiel-Pausen ausgeweitet. Der SPORTBUZZER zeigt, wie lange Premier League, La Liga und Co. pausieren - und wann es zum jetzigen Stand der Ball wieder rollen soll. 

Anzeige
Anzeige

Mit Ausnahme der weißrussischen Liga steht der Fußball in den europäischen Ligen aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise still. Die Deutsche Fußball Liga hatte am Dienstag beschlossen, den Spielbetrieb in der Bundesliga und 2. Liga bis mindestens zum 30. April auszusetzen. Im Anschluss soll, wenn nötig, die Saison mit Geisterspielen fortgesetzt werden. DFL-Chef Christian Seifert prophezeite, dass auch die kommende Spielzeit von der tiefen Krise beeinflusst werde. "Eine geregelte Saison wird es erst wieder 2021/22 geben", sagte der 50-Jährige. Unter den Ligen und internationalen Verbänden sei "große Flexibilität und Entgegenkommen" gefordert.

Doch wie sieht es in den anderen Top-Ligen aus?

Der SPORTBUZZER zeigt in einer Galerie, wie lange der Spielbetrieb in England, Spanien oder Italien definitiv noch ruht - und wann zum jetzigen Stand der Ball wieder rollen soll.

Fortsetzung oder Abbruch: So ist der Stand in den internationalen Topligen

Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der <b>SPORT</b>BUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? Zur Galerie
Das Coronavirus legt den Fußball in Europa lahm - mit Ausnahme der weißrussischen Liga müssen alle Wettbewerbe pausieren. Die Länge der Zwangspause ist dabei unterschiedlich bemessen. Der SPORTBUZZER fasst den Stand zusammen - wie lange pausieren die Ligen in Europa? ©

Niederländischer Verband hofft auf Liga-Restart im Frühsommer

Der niederländische Fußballverband KNVB beispielsweise hofft, dass die unterbrochenen Wettbewerbe im Frühsommer wieder aufgenommen und die noch ausstehenden Spielrunden bis zum 3. August abgeschlossen werden können. "Die UEFA hat eine klare Empfehlung gegeben: Versucht, die Wettkämpfe zu beenden und ihr habt dafür bis zum 3. August Zeit", sagte KNVB-Direktor Eric Gudde am Mittwoch dem Sender NOS. Die Empfehlung sei Ergebnis einer Videokonferenz mit 54 Fußballverbänden gewesen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Um das Datum 3. August halten zu können, müssten die Spiele in der zweiten Juni-Hälfte wieder beginnen, erklärte Gudde. Zudem müsste in den beiden niederländischen Profiligen - der Eredivisie und der Eerste Divisie - das Training wieder aufgenommen werden können. Voraussetzung sei, dass alle Beteiligten gesund sind und die Ende April zu erwartenden Entscheidungen der Regierung die Wiederaufnahme der Spiele zulassen. Doch auch einen möglichen Abbruch der Saison schloss Gudde nicht aus.

DFL und deutsche Klubs wollen Abbruch verhindern - Saison-Ende erst im September?

Einen Liga-Abbruch wollen DFL und die deutschen Klubs hingegen mit aller Kraft verhindern. Für Karl-Heinz Rummenigge, den Vorstandschef des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München, wäre es sogar eine Option, wenn die Saison erst im September endet und die neue Spielzeit dann erst im nächsten Winter beginnt. "Wenn das unter den Aspekten von Gesundheit und politischer Einschätzung nicht anders möglich wäre, müsste man sich mit diesem Szenario gegebenenfalls auseinandersetzen", sagte er in einem Interview der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Sollte die Saison aber tatsächlich wegen der Corona-Krise komplett abgebrochen werden, so droht den Klubs durch ausbleibende Einnahmen durch den Ticket-Verkauf und die TV-Gelder ein Verlust in Höhe von rund 750 Millionen Euro.

Mitte März war bereits die Europameisterschaft um ein Jahr in den Sommer 2021 verlegt worden. Dass die ursprünglich für Ende Mai terminierten Endspiele in der Champions League und Europa League nicht wie geplant stattfinden, ist seit Ende März klar. Das Finale in der Königsklasse sollte ursprünglich am 30. Mai in Istanbul steigen, das Endspiel in der Europa League am 27. Mai in Danzig. Von der Verlegung ist auch die Champions League der Frauen betroffen, wo der Sieger am 24. Mai in Wien ermittelt werden sollte.