27. Oktober 2020 / 18:32 Uhr

Neue Corona-Maßnahmen? DOSB-Präsident Hörmann erwartet "Fingerspitzengefühl"

Neue Corona-Maßnahmen? DOSB-Präsident Hörmann erwartet "Fingerspitzengefühl"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
DOSB-Präsident Alfons Hörmann hofft auf Augenmaß von den politischen Entscheidungsträgern.
DOSB-Präsident Alfons Hörmann hofft auf Augenmaß von den politischen Entscheidungsträgern. © dpa
Anzeige

DOSB-Chef Alfons Hörmann hofft bei der Tagung der Ministerpräsidenten der Länder auf Augenmaß von den politischen Entscheidungsträgern. Der Sport sei weiterhin Teil der Lösung.

Anzeige

DOSB-Präsident Alfons Hörmann wünscht sich von den Verantwortlichen in der Politik, über mögliche erneute Corona-Einschränkungen für den Sport mit „Fingerspitzengefühl zu entscheiden“. Bundeskanzlerin Angela Merkel berät am Mittwoch mit den Ministerpräsidenten der Länder über Maßnahmen angesichts stark steigender Infektionsfälle.

Anzeige

„Von den 90 000 Vereinen als einzigartigem 'sozialen Tankstellennetz' in Deutschland bis zum Spitzensport haben alle Verantwortlichen bis heute höchst diszipliniert und vorbildlich bei der Bewältigung der Pandemie gewirkt“, sagte der Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes am Dienstag. Keine der bekannten Infektionsketten sei bislang durch eine Sportveranstaltung ausgelöst.

Mehr vom SPORTBUZZER

„Gerade in der nun bevorstehenden schwierigen Phase kann und wird der Sport weiterhin Teil der Lösung und nicht des Problems sein“, sagte er. „Andernfalls besteht für die so wertvolle Vielfalt von Sportdeutschland die Gefahr, dass über Jahrzehnte aufgebaute Strukturen für die Zukunft erheblichen Schaden nehmen oder komplett verloren gehen.“