19. März 2020 / 15:01 Uhr

Corona: Nikolai Hengst hübscht seinen Balkon auf und Katharina Jahn vermisst den Handball schon jetzt

Corona: Nikolai Hengst hübscht seinen Balkon auf und Katharina Jahn vermisst den Handball schon jetzt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Katharina Jahn_Schaumburg Nord
Katharina Jahn fiebert dem Re-Start entgegen. © Uwe Kläfker
Anzeige

In allen Sportarten herrscht aktuell Pause, manche haben ihre Saison sogar bereits beendet. Wie lange dauert die Auszeit? Die Frage kann niemand seriös beantworten und so harren die Schaumburger Sportler der Dinge oder halten sich individuell fit. Der Sportbuzzer Schaumburg hat querbeet eine Umfrage gestartet, was neben der Laufeinheit noch so möglich ist.

Anzeige
Anzeige

Katharina Jahn (Handballerin beim Handball-Oberligisten HSG Schaumburg Nord): Ich war eine Woche krank, aber wollte jetzt wieder mit dem Ausdauertraining beginnen, solange es noch möglich ist. unser Trainer hat uns gesagt, dass wir vier Mal die Woche 45 Minuten laufen sollen. Ansonsten gehen Burpees und Kräftigungsübungen im Wohnzimmer. Viele von den Fitnessstudios, in denen wir sind, bieten ja auch Videokurse für zuhause an. Aber ich vermisse den Handball jetzt schon. Es ist eine beschissene Situation.

Mehr zur Corona-Pause der Schaumburger Sportler
Nikolai Hengst ist beim Sieg der HSG Schaumburg-Nord gegen Nienburg in der ersten Halbzeit kaum zu bremsen, erzielt insgesamt neun Treffer.
Nikolai Hengst entdeckt während Corona seinen grünen Daumen. © Uwe Kläfker
Anzeige

Nikolai Hengst: Rückraumspieler beim Handball-Oberligisten HSG Schaumburg Nord): Bei dem tollen Wetter kann auch Joggen ganz schön sein und ist natürlich auch eine willkommene Abwechslung zu den eigenen vier Wänden. Aber bis auf die Bepflanzung des Balkons habe ich noch nichts in diese Richtung unternommen.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt