24. März 2020 / 19:55 Uhr

Wegen Corona-Pandemie: Cristiano Ronaldo leistet Millionen-Spenden an Krankenhäuser

Wegen Corona-Pandemie: Cristiano Ronaldo leistet Millionen-Spenden an Krankenhäuser

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Spendet eine Menge Geld an Krankenhäuser in seiner Heimat: Cristiano Ronaldo.
Spendet eine Menge Geld an Krankenhäuser in seiner Heimat: Cristiano Ronaldo. © Catherine Ivill/Getty Images
Anzeige

Aufgrund der Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie hat der portugiesische Superstar Cristiano Ronaldo eine Millionenspende an zwei Krankenhäuser in seinem Heimatland veranlast. Das bestätigen die Kliniken.

Anzeige
Anzeige

Superstar Cristiano Ronaldo hilft in seinem Heimatland Portugal mit großzügigen Spenden im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie. Der Profi von Juventus Turin und sein Manager Jorge Mendes hätten mit „Millionenspenden“ den Ausbau der Intensivstationen zweier Krankenhäuser unterstützt, berichteten am Dienstag portugiesische Medien. Die Hilfsleistung wurde inzwischen von den Krankenhäusern, dem Hospital de Santa Maria in Lissabon und dem Hospital de Santo Antonio in Porto, bestätigt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Der Wert der Spenden wurde zwar nicht bekannt gegeben. Das Krankenhaus in der Hauptstadt ließ aber wissen, dass der fünffache Weltfußballer und Mendes insgesamt 20 Betten sowie unter anderem auch Beatmungs- und Herzüberwachungsgeräte, Infusionspumpen und Spritzen zur Verfügung stellen. Das Spital in Porto bekommt nach eigenen Angaben 15 Betten und ebenfalls zahlreiche Geräte und Ausrüstung, die für die Behandlung von Menschen, die mit dem Covid-19-Erreger Sars-CoV-2 infiziert wurden, nötig seien.

Ronaldo hält sich derzeit in Funchal auf

„Es sind sehr hohe Spenden, die mit Sicherheit zur Rettung vieler Menschenleben beitragen werden“, wurde der Chef der Chirurgieabteilung des Santo Antonio, Eurico Castro Alves, von portugiesischen Medien zitiert. Die Intensivstation des Krankenhauses solle nach Mendes und Ronaldo benannt werden. Der 35 Jahre alte Fußballer hält sich seit Ausbruch der Corona-Krise in seiner Geburtsstadt Funchal auf der Atlantikinsel Madeira auf.

Er ist einer der erfolgreichsten Spieler der Geschichte: Wir präsentieren die Bestmarken von Cristiano Ronaldo.

Als erster Spieler der Geschichte knackte Cristiano Ronaldo in der Champions League die 100-Tore-Marke. Zur Galerie
Als erster Spieler der Geschichte knackte Cristiano Ronaldo in der Champions League die 100-Tore-Marke. © imago

Ronaldo hatte sich zuletzt mit eindrucksvollen Worten an alle vom Coronavirus Betroffenen gewandt. Die Welt befindet sich in einem sehr schwierigen Moment, der von uns allen äußerste Sorgfalt und Aufmerksamkeit verlangt“, schrieb der Weltfußballer am Freitag bei Instagram. Er spreche dabei nicht als Fußballer, sondern als ein Mensch, der berührt ist von den neuesten Entwicklungen, die die ganze Welt betreffen. „Der Schutz von Menschenleben muss über allen anderen Interessen stehen“, betonte Ronaldo.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus aller Welt