20. Mai 2020 / 19:57 Uhr

Nach Corona-Pause: Frauen-Bundesliga setzt Saison am 29. Mai fort

Nach Corona-Pause: Frauen-Bundesliga setzt Saison am 29. Mai fort

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
v.l.: Marie Höbinger (Hoebinger, Potsdam, 15), Sara Agrez (Potsdam, 2), Caroline Siems (Potsdam, 3), , Jubel, jubeln, Freude, Sieg, freuen, Erfolg, 1.FFC Turbine Potsdam - 1. FC Köln, Fußball, Frauen, Bundesliga, Saison 2019/2020, Potsdam, 16.02.2020, Foto: Jan Kuppert
Für die Spielerinnen des 1. FFC Turbine Potsdam steht das erste Punktspiel nach der Corona-Zwangspause am 30. Mai auf dem Programm. © Jan Kuppert
Anzeige

Frauen-Bundesliga: Der 1. FFC Turbine Potsdam startet am 30. Mai (13 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim SC Freiburg in die Rest-Saison. Das Saisonfinale ist für den 28. Juni 2020 geplant.

Anzeige

Die Frauenfußball-Bundesliga will ihre wegen der Coronavirus-Pandemie unterbrochene Saison ab dem 29. Mai fortsetzen. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund am Mittwoch nach einer Managertagung der zwölf Erstligisten mit. „Die Rückkehr der Frauen-Bundesliga auf den Platz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einer Art Normalität im Fußball wie in der Gesellschaft“, sagte DFB-Präsident Fritz Keller.

Anzeige

"Wir sind uns der großen Verantwortung bewusst, die die Wiederaufnahme der Saison nach sich zieht. Ich bin davon überzeugt, dass unsere Vereine die Vorgaben des Hygienekonzeptes diszipliniert umsetzen. Auch wenn es außergewöhnliche Umstände sind, so freuen wir uns doch sehr, dass wir nun die Möglichkeit haben, die Entscheidungen in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga und dem DFB-Pokal der Frauen auf sportlichem Wege herbeizuführen."" Die Bundesliga nehme damit eine Vorreiterrolle im internationalen Frauenfußball ein.

In Bildern: 50 ehemalige Spielerinnen vom 1. FFC Turbine Potsdam – und was aus ihnen wurde

Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spielerinnen vom 1. FFC Turbine Potsdam. Zur Galerie
Klickt Euch durch die Galerie der 50 ehemaligen Spielerinnen vom 1. FFC Turbine Potsdam. ©

Sechs Spieltage stehen noch aus, in der Tabelle führt der noch ungeschlagene VfL Wolfsburg vor dem FC Bayern München und der TSG 1899 Hoffenheim. Der 1. FFC Turbine Potsdam startet am 30. Mai (13 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim SC Freiburg in die Rest-Saison. Das Saisonfinale ist für den 28. Juni 2020 geplant. Das Viertelfinale im DFB-Pokal gegen die SGS Essen steigt am 3. Juni um 14 Uhr. Das Halbfinale ist für den 10. und 11. Juni geplant, das Endspiel in Köln am 4. Juli.

Die Turbine-Termine in der Bundesliga:

  • 30. Mai, 13 Uhr: SC Freiburg – 1. FFC Turbine Potsdam
  • 7. Juni, 14 Uhr: 1. FFC Turbine Potsdam – Bayern München
  • 14. Juni, 14 Uhr: Bayer Leverkusen – 1. FFC Turbine Potsdam
  • 17. Juni, 14 Uhr: 1. FFC Turbine Potsdam – SC Sand
  • 21. Juni: MSV Duisburg – 1. FFC Turbine Potsdam
  • 28. Juni: 1. FFC Turbine Potsdam – TSG 1899 Hoffenheim

Siegfried Dietrich, der Vorsitzende des DFB-Ligaausschusses, sagt: "Wir haben – bei allen Gedanken an die Fortführung unserer Liga – großen Respekt vor allen gesellschaftlichen Bereichen, die den Weg in die Normalität suchen und ich freue mich sehr für unsere Vereine, dass wir in großer Geschlossenheit - nach den Männer-Bundesligen - nun auch mit unserer FLYERALARM Frauen-Bundesliga in den Spielbetrieb zurückkehren können. Ich sehe in dieser Entscheidung einen großen Vertrauensbeweis, dem wir in allen Punkten mit größtmöglicher Verantwortung Rechnung tragen wollen."