03. Dezember 2021 / 11:43 Uhr

Corona-Sorgen vor Rostock-Spiel: 15 Personen bei Zweitliga-Schlusslicht Ingolstadt in Quarantäne

Corona-Sorgen vor Rostock-Spiel: 15 Personen bei Zweitliga-Schlusslicht Ingolstadt in Quarantäne

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Beim FC Ingolstadt müssen 15 Personen in häusliche Quarantäne.
Beim FC Ingolstadt müssen 15 Personen in häusliche Quarantäne. © IMAGO/Picture Point (Montage)
Anzeige

Corona-Chaos beim FC Ingolstadt: Sieben Spieler des Zweitliga-Schlusslichts sind positiv auf das Coronavirus getestet worden. Weitere acht Personen aus dem Mannschaftskreis müssen vor dem Auswärtsspiel bei Hansa Rostock in Quarantäne.

Zweitligist FC Ingolstadt beklagt vor dem Auswärtsspiel am Samstag beim FC Hansa Rostock (13.30 Uhr, Sky) nach Corona-Infektionen zahlreiche Ausfälle. "Wir haben 7 durch PCR-Testung nachgewiesene positive Corona-Fälle, sie sind in häuslicher Quarantäne. Zudem die Kontaktpersonen ohne vollständigen Impfschutz. Wir sprechen von insgesamt 15 Personen aus dem sportlichen Bereich (Team, Trainer, med. Bereich)", sagte Profifußball-Manager Malte Metzelder am Freitag auf einer Video-Pressekonferenz.

Anzeige

Wie viele Profis deshalb ausfallen, sagte Metzelder nicht. Eine Spielabsage sei jedenfalls nicht realistisch. "Es fällt eine Vielzahl von Spielern aus", sagte Trainer André Schubert vor der Partie am Samstag in der Hansestadt. "Wir haben eine buntgemischte Truppe mit einigen U21- und U19-Spielern, die sich zeigen wollen", so der Coach des Tabellenletzten. "Es werden einige zum Einsatz kommen, die zuletzt weniger oder noch gar nicht gespielt haben."

Sowohl Schubert als auch Metzelder hoffen, dass die Mannschaft durch die ungewöhnliche Situation Extra-Reserven freisetzen könnte: "Im Training ist zu sehen, dass diese außergewöhnliche Situation von allen angenommen wird", sagte Schubert. Metzelder befand: "Besondere Konstellationen lösen manchmal auch besondere Leistungsmomente aus. Im Training haben die Jungs einen sehr guten Eindruck hinterlassen, natürlich wittern einige ihre Chance." Der Aufsteiger kann in der aktuellen Saison bisher nur einen Sieg aufweisen.