05. Januar 2022 / 10:47 Uhr

Corona-Verdacht bei Klopp-Vertreter: Auch Liverpool-Assistent Pepijn Lijnders in Quarantäne

Corona-Verdacht bei Klopp-Vertreter: Auch Liverpool-Assistent Pepijn Lijnders in Quarantäne

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Liverpools Co-Trainer Pepijn Lijnders befindet sich wie auch Chef-Coach Jürgen Klopp in Quarantäne.
Liverpools Co-Trainer Pepijn Lijnders befindet sich wie auch Chef-Coach Jürgen Klopp in Quarantäne. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Die Vorbereitung des FC Liverpool auf das anstehende Pokal-Spiel gegen den FC Arsenal am Donnerstag wird weiter beeinträchtigt. Nach Cheftrainer Jürgen Klopp wurde nun auch dessen Vertreter Pepijn Lijnders mutmaßlich positiv auf das Coronavirus getestet. Das bestätigten die "Reds" am Mittwoch.

Beim FC Liverpool nehmen die Corona-Sorgen weiter zu: Nach Cheftrainer Jürgen Klopp hat es nun auch dessen Vertreter und Co-Trainer Pepijn Lijnders erwischt. Wie der Premier-League-Klub am Mittwoch mitteilte, bestehe bei dem Niederländer der Verdacht auf die Infektion mit dem Coronavirus. So habe der 38-Jährige einen positiven Test eingereicht und sich in der Folge in häusliche Isolation begeben.

Anzeige

Der FC Liverpool hofft aufgrund der anhaltenden Corona-Sorgen auf eine Absetzung des für Donnerstag terminierten League-Cup-Spiels gegen den FC Arsenal. "Infolge des Ausbruchs und der Unterbrechung der Vorbereitungen sowie anderer im Kader festgestellter Krankheiten und Verletzungen reichte der Verein bei der EFL einen Antrag auf Verschiebung des Spiels am Donnerstag gegen Arsenal ein, mit der Nachricht vom positiven Ergebnis von Lijnders nachdem der Antrag gestellt wurde", heißt es in der Vereinsmitteilung. Das Ergebnis des Antrags stehe noch aus.

Lijnders hatte zuletzt für das Liga-Topspiel der "Reds" gegen den FC Chelsea (2:2) in der Verantwortung gestanden, nachdem sich Klopp aufgrund eines Corona-Verdachts ebenfalls in Quarantäne begeben musste. Der Klub musste nach dem neuerlichen Rückschlag entsprechende Maßnahmen einleiten und die für Mittwoch angesetzte Übungseinheit absagen. Auch das Trainingszentrum wurde geschlossen. "Das Testergebnis von Lijnders kommt zusätzlich zu einer Reihe von vermuteten positiven Fällen bei Spielern und Fußballpersonal, die am Dienstag zuvor registriert wurden, was die Absage der geplanten Trainingseinheit für den Tag erzwang", heißt es weiter.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.