23. Februar 2020 / 08:49 Uhr

Wegen Corona-Virus: Drei Serie-A-Spiele von italienischer Regierung abgesagt

Wegen Corona-Virus: Drei Serie-A-Spiele von italienischer Regierung abgesagt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
In der italienischen Serie A wurden drei Spiele am Sonntag wegen des Corona-Virus abgesagt.
In der italienischen Serie A wurden drei Spiele am Sonntag wegen des Corona-Virus abgesagt. © imago images/Insidefoto/Montage
Anzeige

Der Corona-Virus beeinflusst nun auch den europäischen Sport: Weil in der Region Lombardei in Italien mehrere Leute infiziert sind, wurden für den Sonntag alle Sportereignisse abgesagt - darunter auch die Spiele von Inter Mailand und Atalanta Bergamo.

Anzeige

Die italienische Regierung hat aufgrund der Ausbreitung des Coranavirus alle Sportveranstaltungen in der Lombardei und in Venetien für Sonntag abgesagt. Davon betroffen sind auch die drei Spiele in der Serie A zwischen Inter Mailand und Sampdoria Genua, Hellas Verona gegen Cagliari Calcio und Atalanta Bergamo gegen Sassuolo Calcio. Am Nachmittag war bereits das Zweitliga-Spiel zwischen Ascoli Calcio und US Cremonese abgesagt worden.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Ersatztermine für die Partien gaben die Vereine noch nicht bekannt. Drei Spiele finden in Italiens Spitzenklasse am Sonntag übrigens trotzdem statt: Da sowohl Genua als auch Turin außerhalb der Lombardei liegen, können die Spiele zwischen dem FC Genua und dem Tabellenzweiten Lazio Rom, AS Rom gegen US Lecce sowie die Partie zwischen dem FC Turin und Parma Calcio ausgetragen werden.

Von 2010 bis 2019: Die besten Transfers des Jahrzehnts

Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  Zur Galerie
Welcher Transfer war im zurückliegenden Jahrzehnt der beste? Der SPORTBUZZER zeigt die 25 erfolgreichsten Spieler-Wechsel in Europas Top-Ligen.  ©

Am Samstagabend beschloss die italienische Regierung, die am stärksten betroffenen Städte im Norden des Landes abriegeln zu wollen. Damit werden Zehntausende in diesen Gebieten lebende Menschen eingesperrt. In Italien waren zuvor 76 Infektionen mit dem Virus Sars-CoV-2 erfasst worden, zwei Menschen sollen daran gestorben sein. Damit ist Italien das europäische Land mit den weitaus meisten erfassten Sars-CoV-2-Infizierten.