24. Juli 2021 / 13:58 Uhr

Corona-Wirbel beim VfL Bochum - FC Turin erhebt Vorwürfe und sagt Testspiel ab

Corona-Wirbel beim VfL Bochum - FC Turin erhebt Vorwürfe und sagt Testspiel ab

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Das für Samstag geplante Testspiel zwischen dem VfL Bochum und dem FC Turin wurde abgesagt.
Das für Samstag geplante Testspiel zwischen dem VfL Bochum und dem FC Turin wurde abgesagt. © IMAGO/Jan Huebner (Montage)
Anzeige

Das für Samstag geplante Testspiel zwischen dem VfL Bochum und dem FC Turin ist unter kuriosen Umständen abgesagt worden. Die Italiener verwiesen auf einen angeblichen Corona-Fall beim Bundesliga-Aufsteiger - dieser wies diesen Vorwurf entschieden zurück.

Das für diesen Samstag angesetzte Testspiel des VfL Bochum gegen den italienischen Klub FC Turin findet nicht statt. Wie der VfL mitteilte, begründet Turin seine Absage mit einem Corona-Fall im Lager des Bundesliga-Aufsteigers, der im Trainingslager aufgetreten sei. Diese Darstellung sei allerdings "falsch", wie die Bochumer betonten.

Anzeige

"Sämtliche Tests, die bei Mannschaft und Staff engmaschig durchgeführt wurden, waren und sind allesamt negativ ausgefallen", teilte der VfL mit. Daher "gab und gibt es von Seiten der Gesundheitsbehörden keine Anordnung, den Trainings- und Spielbetrieb einzuschränken oder zu unterbrechen."

Die Turiner bezogen sich mit ihrer Absage mutmaßlich auf Herbert Bockhorn, der am Freitag positiv getestet worden war. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der 26-Jährige nach Klub-Angaben aber bereits wieder in Bochum und nicht mehr im Trainingslager in Südtirol.