25. Februar 2021 / 13:45 Uhr

Corona-Wirbel in Italien: Inter Mailand nach mehreren Fällen isoliert – Mutation legt FC Turin lahm

Corona-Wirbel in Italien: Inter Mailand nach mehreren Fällen isoliert – Mutation legt FC Turin lahm

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Vorstandschef Giuseppe Marotta (l.) gehört zu den Personen, die bei Inter Mailand positiv getestet wurden. Auch beim FC Turin gibt es Corona-Probleme.
Vorstandschef Giuseppe Marotta (l.) gehört zu den Personen, die bei Inter Mailand positiv getestet wurden. Auch beim FC Turin gibt es Corona-Probleme. © IMAGO/Montage
Anzeige

Das Coronavirus schlägt in der italienischen Serie A zu. Tabellenführer Inter Mailand befindet sich wegen mehrerer positiver Fälle im Funktionärsstab in Isolation. Noch prekärer ist die Lage beim FC Turin.

Anzeige

Nach mehreren Corona-Fällen beim italienischen Tabellenführer Inter Mailand ist die Mannschaft in Isolation. Bei Corona-Tests hätten insgesamt fünf Offizielle ein positives Ergebnis erhalten, teilte der Klub am Donnerstag mit. Darunter seien die Offiziellen Alessandro Antonello und Giuseppe Marotta, Sportdirektor Piero Ausilio sowie der Klub-Anwalt und ein weiterer Mitarbeiter. Trainer und Mannschaft folgten den Vorschriften, hieß es.

Anzeige

Das Team von Trainer Antonio Conte, das am vergangenen Wochenende das Spitzenspiel gegen den Lokalrivalen AC für sich entschied, hatte zuvor schon neun Corona-Positive in seinen Reihen festgestellt. Für Aufsehen sorgte der falsch-positive Test des Ex-Dortmunders Achraf Hakimi im Oktober 2020, weil er deshalb nicht beim Champions-League-Spiel gegen Borussia Mönchengladbach auf dem Feld stehen konnte. Am Sonntag will Inter um Top-Torjäger Romelu Lukaku die Mannschaft des CFC Genua empfangen. Ob die Partie wegen der Corona-Situation im Klub nun gefährdet ist, war zunächst unklar.

Mehr vom SPORTBUZZER

Prekärer ist die Lage beim FC Turin. Die Mannschaft ist seit mehreren Tagen in häuslicher Quarantäne, nachdem mehrere Spieler positiv unter anderem auf die britische Corona-Variante getestet wurden. Das Heimspiel am kommenden Samstag gegen Sassuolo Calcio dürfte deshalb wohl verschoben werden, wie die Gazzetta dello Sport am Donnerstag schrieb.