14. März 2020 / 16:07 Uhr

Coronavirus: Forst Borgsdorf und FSV 63 Luckenwalde unterstützen Einwohner 

Coronavirus: Forst Borgsdorf und FSV 63 Luckenwalde unterstützen Einwohner 

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
Jonny Ratajczak agiert zukünftig als Spielertrainer.
Der Trainer der Borgsdorfer, Jonny Ratajczak, und sein Team wollen Risikogruppen im Ort unterstützen. © Andreas Ramelow
Anzeige

Die Kicker des FSV Forst Borgsdorf und des FSV 63 bieten Vorerkrankten, älteren Personen oder Menschen in Quarantäne ihre Hilfe an.

Anzeige
Anzeige

Der Coronavirus dominiert derzeit bundesweit die Schlagzeilen und macht auch vor Brandenburg und dem Fußballkreis Oberhavel/Barnim nicht Halt. In Borgsdorf hat sich nun der Verein dazu entschlossen den Ort zu unterstützen: "Wir haben uns versammelt und möchten besonders für ältere Menschen und Vorerkrankte Botengänge erledigen", heißt es auf der Homepage des FSV, der diese Aktion als "Botengänge für Risikogruppen" bezeichnet.

In Bildern: Die Brandenburger "Helden der Woche" der Saison 2019/20.

Die Brandenburger Helden der Woche der Saison 2019/20. Zur Galerie
Die Brandenburger "Helden der Woche" der Saison 2019/20. ©

Dabei wollen die Kicker immer Montags und Donnerstags für die betroffenen Personen einkaufen, die Apotheke oder die Post besuchen. "An zwei Tagen in der Woche möchten wir für Sie Erledigungen in Angriff nehmen, um Ihr Infektionsrisiko zu minimieren." Sollte Interesse am Angebot des FSV bestehen, können sich diese Personen per E-Mail an webmaster@forst-borgsdorf.de wenden und mitteilen, wo Hilfe benötigt wird.

"Es ist eine super gute Idee", sagt FSV-Trainer Jonny Ratajczak, der erzählt, dass auch eine Ü60-Mannschaft mit Spielern, die deutlich älter sind als 60, auf dem Platz aktiv ist und man auch Vereinsmitglieder unterstützen wolle. "Der ein oder andere der Mannschaft hat sich dazu schon positiv geäußert und wir hoffen, dass auch andere Vereine nachziehen."

Mehr zum Coronavirus in Brandenburg

Bekannt wurde auch, dass Oberligist FSV 63 Luckenwalde schon eine Einkaufshilfe für Risikogruppen anbietet. "In Zeiten von Corona wird die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer immer bedeutungsvoller! Der FSV 63 Luckenwalde, als eingetragener Verein mit seinen vielen Ehrenamtlern, möchte für die Gesellschaft in Corona-Zeiten auch seinen Beitrag für eine schnelle Überwindung der Krise leisten", vermeldet der Verein aus dem Fußballkreis Dahme/Fläming per Facebook, "ab sofort bietet der FSV 63 Luckenwalde für alle Risikogruppen und unter Quarantäne Stehende eine Einkaufshilfe an!"

Die betroffenen Personen können sich auch hier per E-Mail an info@fsv63luckenwalde.de wenden, oder in der Geschäftsstelle des FSV unter der Telefonnummer 03371-4007347 täglich von 10-12 Uhr melden. "In dieser Zeit sollten wir uns alle untereinander unterstützen und wir denken, dass wir als Verein mit dieser Initiative etwas der Gesellschaft zurück geben können. Unsere soziale Verantwortung bezieht sich nicht nur auf unsere Mitglieder, sondern in solchen Krisen auf die gesamte Bevölkerung unserer Region", appelliert der Verein zum Abschluss der Meldung.