04. März 2020 / 15:14 Uhr

Nächste Corona-Absage in Italien: Pokalspiel SSC Neapel gegen Inter Mailand fällt aus 

Nächste Corona-Absage in Italien: Pokalspiel SSC Neapel gegen Inter Mailand fällt aus 

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Das Halbfinal-Hinspiel konnte der SSC Neapel mit 1:0 für sich entscheiden.
Das Halbfinal-Hinspiel konnte der SSC Neapel mit 1:0 für sich entscheiden. © imago images/Beautiful Sports
Anzeige

Nachdem die Partie Juventus Turin gegen den AC Mailand abgesagt worden war, steht nun fest, dass auch das zweite italienische Pokal-Halbfinale zwischen dem SSC Neapel und Inter Mailand wegen des Coronavirus verschoben wird.

Anzeige

Die Angst vor dem Coronavirus ist ungebrochen und sorgt vor allem in Italien für eine Flut an Absagen von Sportveranstaltungen. Nachdem bereits das für Mittwoch angesetzte Pokalspiel zwischen Juventus Turin und dem AC Mailand abgesagt worden war, steht inzwischen fest, dass auch die Partie zwischen dem SSC Neapel und Inter Mailand nicht wie geplant am Donnerstag stattfinden wird. Das teilte die Serie A am Mittwoch mit. Zu der Partie wurden rund 40 000 Fans erwartet.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge wurde diese Entscheidung von den neapolitanischen Behörden getroffen. Innerhalb dieser "englischen Woche" sollten in den beiden genannten Spielen ursprünglich die zwei Finalisten der Coppa-Italia-Saison 2019/20 ermittelt werden. Die italienischen Fußballfans werden sich nun gedulden müssen, da die Begegnungen vorerst auf unbestimmte Zeit verschoben wurden.

Ursprünglich war von einem Gäste-Fan-Verbot die Rede

Zunächst hatte man sich für die Partie von Juventus gegen Milan darauf verständigt, dass keine Gäste-Fans vor Ort sein werden. Bewohner der besonders betroffenen Regionen Lombardei, in der Mailand liegt, Venetien und Emilia-Romagna hätten demnach nicht zu dem Spiel in Turin reisen dürfen. Das Verbot wäre auch für Einwohner der Provinzen Pesaro, Urbino und Savona gültig gewesen. Diese Pläne wurden nun aufgrund der Absage verworfen.



25 ehemalige Spieler von Juventus Turin - und was sie heute machen

Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der Alten Dame spielten - und was sie heute machen.   Zur Galerie
Cristiano Ronaldo ist in illustrer Gesellschaft, wenn es um große Namen bei Juventus Turin geht. 25 der größten Stars, die jemals bei der "Alten Dame" spielten - und was sie heute machen.   ©

Im Halbfinal-Hinspiel des Coppa Italia trennten sich Ronaldos Juve und AC Mailand um Ex-Frankfurt-Stürmer Ante Rebic, der auch ein Tor erzielte, mit 1:1. Der SSC Neapel wäre am Donnerstag mit einem 1:0-Vorsprung aus dem Hinspiel in die Begegnung vor heimischem Publikum gegangen.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!