29. März 2020 / 16:08 Uhr

Wegen Coronavirus: Türkischer Ex-Nationaltorwart Rüstü Recber im Krankenhaus

Wegen Coronavirus: Türkischer Ex-Nationaltorwart Rüstü Recber im Krankenhaus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der frühere türkische Nationaltorwart Rüstü Recber ist am Coronavirus erkrankt.
Der frühere türkische Nationaltorwart Rüstü Recber ist am Coronavirus erkrankt. © imago images/Sven Simon
Anzeige

Sorgen um Rüstü Recber: Der frühere Nationalkeeper der Türkei wird wegen einer Coronavirus-Erkrankung in einem Krankenhaus behandelt.

Anzeige

Der ehemalige türkische Nationaltorwart Rüstü Recber ist positiv auf das Coronavirus getestet worden und wird im Krankenhaus behandelt. Das teilte seine Ehefrau Isil Recber am Samstagabend auf Instagram mit.

Anzeige

Sie selbst und ihre beiden Kinder seien negativ getestet worden. Besuchen dürfe sie ihren Ehemann nicht, schrieb Recber weiter. "Das Schwerste ist eigentlich, nicht an seiner Seite zu sein."

Mehr vom SPORTBUZZER

Der 46-Jährige Rüstü war ab 1994 Nationaltorwart und hat mit seinen ehemaligen Klubs Fenerbahce Istanbul und Besiktas insgesamt fünf Mal die türkische Meisterschaft gewonnen. Bei der WM 2002 wurde er mit den Türken sensationell Dritter.



Auch Ex-Nationaltrainer Termin ist an Covid-19 erkrankt

Rüstü ist nicht der erste Fall aus dem türkischen Fußball: Der frühere türkische Nationaltrainer Fatih Terim hatte vergangene Woche mitgeteilt, dass er positiv auf das Coronavirus getestet worden sei. Terim ist aktuell Trainer des Traditionsklubs Galatasaray Istanbul. Die Türkei hat inzwischen mehr als 7400 Coronavirus-Fälle und 108 Todesopfer durch Covid-19 gemeldet.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!