15. Mai 2016 / 15:00 Uhr

Cottbus schlägt Wildau mit Mühe

Cottbus schlägt Wildau mit Mühe

Andreas Ramlow
Märkische Allgemeine Zeitung
Trotz Niederlage eine starke Leistung: Die B-Jugend von Phönix Wildau.
Trotz Niederlage eine starke Leistung: Die B-Jugend von Phönix Wildau. © Heiko Wiechert
Anzeige

B-Junioren Landespokal: Energie Cottbus schlägt Phönix Wildau und holt sich den Landespokal 2016.

Anzeige

SG Phönix Wildau - FC Energie Cottbus 0:6

Anzeige

Am Pfingstsonntag standen sich die B-Junioren der SG Phönix Wildau und Energie Cottbus im Finale des AOK-Landespokal gegenüber. Das Endspiel fand auf dem Sportplatz beim Storkower SC statt. Die Sportschüler aus Cottbus wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen das Finale mit 6:0. Dominik Deumer schoss seine Farben mit einem Doppelpack (16., 28.) bereits vor dem Seitenwechsel mit 2:0 in Front.

Energie-Youngster nutzen vier Standarts zu Treffern

Mit frischen Kräften versuchten die Wildauer in der zweiten Halbzeit noch einmal das Blatt zu wenden. Doch die cleveren Cottbusser nutzten die sich nun bietenden Räume in der Abwehr eiskalt aus und schraubten das Ergebnis binnen neun Minuten durch Treffer von Tyrese Chatmon (48.) und zwei mal Adam Rindelhardt (53., 57.) auf 5:0. Die Entscheidung war gefallen, ehe Moritz Broschinski mit dem 6:0 der Endstand gelang (62.). Phönix-Trainer Heiko Wiechert war dennoch zufrieden mit Auftritt seiner Schützlinge: "So deutlich wie es das Ergebnis aussagt, war die Partie nicht. Cottbus macht vier seiner sechs Tore durch Standards. Da sind sie natürlich unglaublich clever. Dennoch ein Riesenlob für meine Jungs, die sich super verkauft haben."

Vorschau

Wildau verliert klar gegen Energie Cottbus

Wildau verliert klar gegen Energie Cottbus Zur Galerie
Wildau verliert klar gegen Energie Cottbus © Oliver Schwandt

„Vielleicht werden wir etwas unterschätzt"