03. Mai 2022 / 11:19 Uhr

"Ruhm für Man United": Cristiano Ronaldo mit emotionaler Botschaft nach Sieg im letzten Saison-Heimspiel

"Ruhm für Man United": Cristiano Ronaldo mit emotionaler Botschaft nach Sieg im letzten Saison-Heimspiel

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Cristiano Ronaldo reagierte emotional auf den Sieg von Manchester United gegen den FC Brentford im letzten Saison-Heimspiel in der Premier League.
Cristiano Ronaldo reagierte emotional auf den Sieg von Manchester United gegen den FC Brentford im letzten Saison-Heimspiel in der Premier League. © IMAGO/Martin Rickett/PA Images
Anzeige

Cristiano Ronaldo hat mit einer emotionalen Botschaft auf den 3:0-Erfolg von Manchester United gegen den FC Brentford im letzten Premier-League-Heimspiel der Saison reagiert. "Unser Ziel ist es, jeden Tag besser zu werden, damit wir das erreichen können, was wir alle wollen: Ruhm für Man United", schrieb der Portugiese.

Nach dem letzten Premier-League-Heimspiel der Saison mit Manchester United hat sich Superstar Cristiano Ronaldo in sozialen Medien bei den Anhängern des Klubs bedankt. „Einmal mehr großartige Unterstützung von der Tribüne“, schrieb Ronaldo nach dem 3:0 gegen den FC Brentford am Montag bei Instagram. Der Portugiese, der im Old Trafford den Treffer zum 2:0 per Strafstoß beigesteuert hatte, dankte den „unglaublichen Fans, die mit uns eine schwierige Saison ertragen und uns nie im Stich gelassen haben“.

Anzeige

Die Boulevard-Zeitung Mirror hatte am Wochenende über einen vorzeitigen Abschied Ronaldos im Sommer spekuliert. In der Instagram-Botschaft des Stürmers klang es zumindest, als würde er sich mit den Zielen des Klubs identifizieren können. „Unser Ziel ist es, jeden Tag besser zu werden“, schrieb Ronaldo, „damit wir das erreichen können, was wir alle wollen: Ruhm für Man United!“

Manchester United wird diese Saison ohne einen Titel abschließen und hat als Tabellensechster praktisch keine Chance mehr, sich für die Champions League zu qualifizieren. Auf Interimstrainer Ralf Rangnick folgt im Sommer der bisherige Ajax-Coach Erik ten Hag. Rangnick wird dann nur noch als Berater für die Red Devils arbeiten, er übernimmt als Trainer die österreichische Nationalmannschaft.