02. Mai 2022 / 22:50 Uhr

Auch dank Ronaldo: Manchester United feiert souveränen Sieg gegen FC Brentford

Auch dank Ronaldo: Manchester United feiert souveränen Sieg gegen FC Brentford

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Cristiano Ronaldo traf beim Sieg von Manchester United gegen Brentford.
Cristiano Ronaldo traf beim Sieg von Manchester United gegen Brentford. © 2022 Getty Images
Anzeige

Auch dank Superstar Cristiano Ronaldo hat Manchester United gegen den FC Brentford in der Premier League einen letztlich souveränen Sieg eingefahren. Der Portugiese verwandelte beim 3:0-Erfolg einen Foulelfmeter. Auch Bruno Fernandes und Raphael Varane trafen.

Manchester United hat die Pflichtaufgabe gegen den FC Brentford in der englischen Premier League erfolgreich gelöst. Im Heimspiel gegen den Klub des dänischen Nationalspielers Christian Eriksen fuhr die Mannschaft des deutschen Interimstrainers Ralf Rangnick am Donnerstag einen 3:0 (1:0)-Erfolg ein. Für Man United trafen Bruno Fernandes aus dem Rückraum (9.), Cristiano Ronaldo per Foulelfmeter (61.) und Raphael Varane (72.) nach einem Eckball. Schon vor dem Spiel war klar gewesen, dass die Rangnick-Elf vorerst den sechsten Platz behält. Brentford fiel durch die Niederlage auf Platz 14 zurück.

Anzeige

Rangnick, der nach der Saison neuer Nationaltrainer Österreichs wird, musste wie schon am vergangenen Wochenende beim 1:1 gegen den FC Chelsea ohne den früheren Dortmunder Jadon Sancho auskommen, der krankheitsbedingt fehlte. Superstar Ronaldo stand dagegen in der Startaufstellung der "Red Devils". Ein Treffer des Portugiesen zum vermeintlichen 2:0 kurz vor der Halbzeitpause wurde jedoch auf Intervention des Video-Assistenten (VAR) wegen einer Abseitsstellung Ronaldos zurückgenommen (45.+1).

In den zweiten Durchgang starteten die Gastgeber im Stadion Old Trafford furios. Ronaldo legte den Ball quer auf den mitgelaufenen Diogo Dalot, dessen Schuss Brentford-Keeper David Raya an die Latte lenkte. Auch in dieser Szene lag zuvor jedoch eine Abseitsstellung von Ronaldo vor (50.). Knappe zehn Minuten später war Ronaldo dann per Foulelfmeter erfolgreich. Rico Henry hatte den 37-Jährigen im Strafraum zu Fall gebracht - der ließ sich die Gelegenheit zum 2:0 nicht entgehen und verwandelte. Varane erhöhte zum vorentscheidenden 3:0 (72.). In der Schlussphase war Manchester einem möglichen vierten Treffer näher als die Gäste einem Ehrentor.

[Anzeige] Kein Bundesliga-Spiel verpassen: Checke hier die aktuellen Streaming-Angebote von WOW/Sky und DAZN.