16. September 2019 / 11:28 Uhr

Video von verstorbenem Vater: Cristiano Ronaldo bricht bei Interview in Tränen aus

Video von verstorbenem Vater: Cristiano Ronaldo bricht bei Interview in Tränen aus

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bei einem Auftritt im britischen Fernsehen hat sich Juve-Star Cristiano Ronaldo ungewohnt emotional gezeigt
Bei einem Auftritt im britischen Fernsehen hat sich Juve-Star Cristiano Ronaldo ungewohnt emotional gezeigt © Getty/Twitter (@GMB)/Montage
Anzeige

Stürmer-Star Cristiano Ronaldo von Juventus Turin hat sich in einem Interview ungewöhnlich emotional gezeigt. Der Portugiese brach heftig in Tränen aus - Grund war ein Video seines Vaters, das ihm der Moderator vorspielte.

Anzeige
Anzeige

Auf dem Platz kennt man ihn vor allem ganz cool. Neben dem Platz hat sich Superstar Cristiano Ronaldo jetzt aber tief emotional gezeigt: Bei einem TV-Interview im britischen Frühstücksprogramm Good Morning Britain zeigte ihm Moderator Piers Morgan ein Video seines verstorbenen Vaters - und Ronaldo brach in Tränen aus. In dem Video ist zu sehen, wie der Vater erzählt, wie stolz er auf seinen Sohn sei. "Ich habe das Video nie gesehen", erklärte der 34-Jährige die emotionale Bedeutung für ihn.

Vater von Cristiano Ronaldo starb an Alkoholkrankheit

Warum kam es zu dieser heftige Tränen-Reaktion, fragte der Moderator den Stürmer von Juventus Turin. Ronaldo: "Dass ich die Nummer eins bin und er bekommt nichts davon mit. Dass er nicht sehen kann, wie ich Auszeichnungen bekomme." Er bereue, dass sein Vater nicht mehr verfolgen konnte, wie er zu einem großartigen Fußballer geworden ist. "Meine Familie konnte es sehen, meine Mutter, meine Brüder - sogar mein ältester Sohn. Aber mein Vater hat nichts davon gesehen."

Mehr vom SPORTBUZZER

Top 100: Das sind die besten Spieler in FIFA 20 - und ihre Ratings

Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt die besten 100 Spieler in FIFA 20 und ihre Ratings im Überblick - klickt euch durch! Zur Galerie
Der SPORTBUZZER zeigt die besten 100 Spieler in FIFA 20 und ihre Ratings im Überblick - klickt euch durch! ©

Ronaldos Vater war schwer alkoholkrank und starb 2005 im Alter von 52 Jahren an Leber- und Nierenversagen. Zu dem Zeitpunkt war Ronaldo 20 Jahre alt, spielte aber bereits bei Manchester United, mit denen er in der Saison 2003/2004 den FA Cup gewonnen hatte. Die ganz großen Titel kamen für Ronaldos Vater allerdings zu spät: 2007 wurde er mit United erstmals Englischer Meister, 2008 gewann er mit den Red Devils die Champions League und wurde zum ersten Mal Weltfußballer.