11. Dezember 2018 / 18:36 Uhr

Da glänzt auch ein bisschen der VfB Lübeck: Derek Cornelius als bester Fußball-Nachwuchsspieler Kanadas geehrt 

Da glänzt auch ein bisschen der VfB Lübeck: Derek Cornelius als bester Fußball-Nachwuchsspieler Kanadas geehrt 

Jürgen Rönnau
Lübecker Nachrichten
Große Ehre: Der Ex-Lübecker und Ex-Neumünsteraner Derek Cornelius (hier noch im Trikot des VfR) wurde zum besten Nachwuchsspieler in Kanada ernannt
Große Ehre: Der Ex-Lübecker und Ex-Neumünsteraner Derek Cornelius (hier noch im Trikot des VfR) wurde zum besten Nachwuchsspieler in Kanada ernannt © Agentur 54°
Anzeige

Profi in Serbien, starke Performance für Team Canada

Anzeige
Anzeige

Cornelius wagt großen Sprung nach Serbien - und schafft es in Kanadas A-Fußballnationalmannschaft

Die Nachricht kam aus Toronto, aber sie hatte auch eine Menge mit dem VfB Lübeck zu tun. Derek Cornelius ist zu Kanadas "Internationalem Nachwuchsspieler des Jahres" gewählt worden. Ja, es handelt sich um genau den Derek Cornelius, der es gegen alle Widerstände drei Jahre lang versucht hatte, über den Nachwuchsbereich des VfB den Sprung in den deutschen Leistungsfußball zu machen. Erst auf der Lohmühle, dann ein paar Monate beim VfR Neumünster, jetzt seit Ende Januar beim serbischen FK Javor-Matis aus dem 11 000-Seelen-Städtchen Ivanjica, mit dem er in die 2. Liga abstieg. Für ihn aber war's der Aufstieg. Denn Cornelius gelang der Sprung in die kanadische A-Nationalmannschaft. "Ich war immer ein absoluter Fan von Derek", sagt sein "Entdecker" Michael Hopp, heute Sportvorstand beim VfB - damals sein Trainer. "Wenn es nach mir ginge, wäre er noch hier bei uns - aber damals hatte mein Wort noch nicht das nötige Gewicht."

Derek Cornelius mit nur einem Regionalligaeinsatz beim VfB Lübeck

Damals - das war Ende 2013. Scouts hatten Cornelius bei einem internationalen Nachwuchsturnier entdeckt, hatten Hopp eine Empfehlung gegeben. Der "castetet" den jungen Kanadier aus Ajax in Ontario, und er holte ihn nach Deutschland. Hopp: "Da war er 16, alles war neu für ihn. Wir haben ihm eine Unterkunft besorgt, haben seinen Vater nachgeholt. Er war sehr weit für sein Alter, war größer als die Gleichaltrigen - ein Vorteil für ihn." "Hopper" ließ den U17-Spieler schon in der U19 mitspielen, dann den U19-Kicker bei den älteren der U21. Das Problem: für den Ligabereich geriet er in die Satzungsmühlen der Fifa, bekam keine Freigabe. Nur ein einziges Mal - und das nur wenige Minuten - durfte er schließlich in der Regionalliga spielen, als Hopp dort das Traineramt übernahm. Im Sommer 2016 zog Cornelius enttäuscht weiter, spielte eine halbe Saison in der SH-Liga für den VfR Neumünster. Dann wagte er den Sprung nach Serbien zum Provinzklub Ivanjica in den Javor-Bergen. Sein Berater war inzwischen die Agentur Rogon, von Branchenschwergewicht Roger Wittmann, sein Marktwert stieg auf 200 000 Euro - Einsätze bekam er allerdings nur wenige.

Mehr zu Derek Cornelius

Cornelius wird von Nationaltrainer John Herdman ins Trainingslager nach Spanien berufen

Dafür blieb man in der kanadischen Heimat aufmerksam. Und 2018 sollte sein Jahr werden. Im März berief ihn Kanada-Coach John Herdman ins Trainingslager der A-Nationalmannschaft nach Spanien. "Derek Cornelius zeigte viel Reife und Gelassenheit für einen jungen Spieler", sagte Herdman. "Er hat einen starken Charakter und das Bestreben, die Spitze zu erreichen." Und so nominierte er ihn für Kanadas U21 für das internationale Turnier im Mai und Juni im französischen Toulon. "Er hat uns geholfen, einige bemerkenswerte Ergebnisse dort zu erzielen", erinnert sich der Coach.

Cornelius überzeugt beim inernationalen Turnier der U21-Nationalmannschaften und durfte in Qualifikationsspielen zur CONCACAF-Nations League Spielpraxis sammeln

Die jungen Kanadier blieben ungeschlagen - vor allem dank ihres überragenden Innenverteidigers Derek Cornelius, der nach dem 1:0 über die Türkei zum "Man of the Match" gewählt wurde, half, das 0:0 gegen Portugal zu retten und war sogar Kapitän beim starken 1:1 gegen Japan. Für den da noch 20-Jährigen war es das Sprungbrett nach oben. Dreimal trug er seitdem das Trikot der A-Nationalmannschaft in den Qualifikationsspielen zur CONCACAF-Nations League, jede Minute stand er auf dem Platz - ohne bisher ein Gegentor zu kassieren. Der Lohn ist jetzt die Wahl zu Kanadas "Internationalen Nachwuchsspieler des Jahres."

Michael Hopp: "Ich behalte ihn im Auge, ich habe immer noch einen Draht zu ihm!"

Wie geht es weiter für das große Talent, das noch einen Vertrag bis 2020 in Ivanjica hat? Michael Hopp: "Ich behalte ihn im Auge, ich habe noch immer einen Draht zu ihm - dass er jetzt gewählt wurde, wusste ich, bevor mich der Sportbuzzer informierte." Auf Spekulationen, ob es eine Rückkehr für Cornelius zur Lohmühle geben könnte, will sich Hopp nicht einlassen, sagt: "Dass ich mich für ihn interessiere, liegt doch auch daran, dass er einer meiner Jungs damals war. Da vergesse ich keinen - auch nicht in Übersee, wo zum Beispiel auch ein Chase Reichenberg und ein Alvaro Magel, beide auch Spieler aus meiner A-Jugend von damals, gute Kritiken in den US-Collegeligen bekommen."

Mehr anzeigen

Die "Local Player" des VfB Lübeck:

Ahmet Arslan: der 24-jährige Rückkehrer und Offensiv-Allrounder kam 2011 aus der U17 des TSV Siems in die U19 des VfB Lübeck. 2014 zog es ihn in zum Hamburger SV II, am 28.11.2015 feierte er seine Bundesliga-Premiere, als er in der 89. Minute gegen Werder Bremen eingewechselt worden war. Nach zwei Jahren beim VfL Osnabrück zog es Publikumsliebling Achim im letzten Sommer wieder zurück an die Lohmühle. Zur Galerie
Ahmet Arslan: der 24-jährige Rückkehrer und Offensiv-Allrounder kam 2011 aus der U17 des TSV Siems in die U19 des VfB Lübeck. 2014 zog es ihn in zum Hamburger SV II, am 28.11.2015 feierte er seine Bundesliga-Premiere, als er in der 89. Minute gegen Werder Bremen eingewechselt worden war. Nach zwei Jahren beim VfL Osnabrück zog es Publikumsliebling "Achim" im letzten Sommer wieder zurück an die Lohmühle. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt