09. Mai 2021 / 11:53 Uhr

Dallgow-Trainer Roland Voigt äußert Interesse an Aufstieg in die Landesklasse 

Dallgow-Trainer Roland Voigt äußert Interesse an Aufstieg in die Landesklasse 

Axel Eifert
Märkische Allgemeine Zeitung
Unter Trainer Roland Voigt sind die Dallgower in dieser Saison noch ungeschlagen - als einziges Team neben Spitzenreiter Empor Schenkenberg.
Dallgow-Trainer Roland Voigt. © Benjamin Feller
Anzeige

Kreisoberliga Havelland: Dallgow-Trainer Roland Voigt würde gern in die Landesklasse. Unfair fände er es, "wenn einfach Spitzenreiter Schenkenberg ohne ein solches Turnier aufsteigen dürfte."

Anzeige

Beim Kreisoberligisten SV Dallgow ist Konstanz auf der Trainerposition angesagt. „Es war eigentlich schon beim Saisonabbruch klar, dass ich weitermachen werde“, sagt Coach Roland Voigt. „Auch der Kader der Mannschaft bleibt unverändert zusammen. Stand jetzt geht kein Spieler weg.“

Anzeige

Derzeit bemühen sich die Dallgower darum, ein, zwei Neuzugänge zu bekommen. Gespräche würden laufen, aber es seien noch keine endgültigen Entscheidungen gefallen. Aus der eigenen großen Nachwuchsabteilung würden noch zwei, drei Spieler aus den A-Junioren in den Kader der ersten Männermannschaft aufrücken.

In BIldern: Das sind die Torfabriken des Fußballkreises Havelland 2020/21.

Das sind die Torfabriken des Fußballkreises Havelland 2020/21. Zur Galerie
Das sind die Torfabriken des Fußballkreises Havelland 2020/21. ©

Zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs standen die Dallgower ohne Niederlage mit zwei Spielen weniger als die Konkurrenz auf dem fünften Tabellenplatz. Deshalb hätten Mannschaft und Verein laut Roland Voigt auch ihr Interesse an einem Aufstieg in die Landesklasse beziehungsweise an einem Aufstiegsturnier mit weiteren interessierten Mannschaften aus der Liga wie Schenkenberg, dem RSV Eintracht 1949 II oder Ziesar/Glienecke angemeldet. Bis jetzt habe man in Dallgow aber noch nichts gehört, ob es einen Aufsteiger oder ein solches Turnier geben wird. „Wir würden es jedenfalls für unfair halten, wenn einfach Spitzenreiter Schenkenberg ohne ein solches Turnier aufsteigen dürfte“, sagt Roland Voigt.