05. Februar 2019 / 07:34 Uhr

Frahn und der Pokal-Triumph über Wolfsburg: „Mein größter Tag als Fußballer“

Frahn und der Pokal-Triumph über Wolfsburg: „Mein größter Tag als Fußballer“

Guido Schäfer
Leipziger Volkszeitung
Den Pokalabend gegen den VfL Wolfsburg wird Daniel Frahn nie vergessen.
Den Pokalabend gegen den VfL Wolfsburg wird Daniel Frahn nie vergessen. © Daniel Frahn
Anzeige

Daniel Frahn ist eine Legende bei RB Leipzig. Beim 3:2-Pokalsieg gegen den VfL Wolfsburg anno 2011 erzielte der Kapitän alle drei Tore. Im exklusiven SPORTBUZZER-Interview erinnert er sich an turbulente 90 Minuten und wagt einen Blick voraus.

Anzeige
Anzeige

Leipzig. Er war von 2010 bis 2015 für RB Leipzig am Ball, Fan-Liebling, Aushängeschild, Capitano, Tor-Garant. Daniel Frahns 93-Pflichtspieltore-Rekord könnte eines fernen Tages von Timo Werner (22/55 Tore) und/oder Yussuf Poulsen (23/52) geknackt werden. Dazu müsste das Duo RB bis zum Sanktnimmerleinstag treu bleiben. Frahns größter Tag als Fußballer datiert vom 29. Juli 2011, als er vor 31.212 Zuschauern in der Red-Bull-Arena den von Felix Magath trainierten VfL Wolfsburg im Alleingang aus dem DFB-Pokal warf. Familienvater Frahn (31, ein Kind, eine Frau) und Ass des Viertliga-Spitzenreiters Chemnitzer FC, über seine drei Tore zur 3:2-Sensation, das Pokal-Achtelfinale der Rasenballer gegen Wolfsburg (Mittwoch, 18.30 Uhr) und Frankfurts knorrigen Stürmerstar Ante Rebic, 25, der am Sonnabend ab 15.30 Uhr in Leipzig aufdribbelt.

Sind Sie gegen Wolfsburg im Stadion?

Nein, wir trainieren zeitgleich, und frei gibt es nur bei Geburten. Und weil ich schon Papa bin, wird schön trainiert. Am Freitag spielen wir beim BFC Dynamo. Wir wollen die drei Punkte und aufsteigen.

DURCHKLICKEN: Das war Daniel Frahns Zeit bei RB

Daniel Frahn gehörte stets zu den beliebtesten Akteuren im Kader von RB Leipzig. Zur Galerie
Daniel Frahn gehörte stets zu den beliebtesten Akteuren im Kader von RB Leipzig. ©
Anzeige

Wie intensiv sind die Kontakte zu RB?

Ich schreibe ab und zu mit Yussi (Poulsen; Red) und Alex Sekora (Physiotherapeut). Ralf Rangnick habe ich zum 60. Geburtstag gratuliert. Mit Jo Kimmich und Domme Kaiser ist der Kontakt intensiver.

RB gegen Wolfsburg geht wie aus?

Wenn ich das wüsste, würde ich zu Tipico rennen. Beide sind gut unterwegs. Wolfsburg ist auswärtsstark, RB daheim klasse. Ich hoffe und glaube, dass es RB schafft. Und dann ist Berlin nicht mehr weit. Ralf Rangnick hört am Saisonende auf, würde sich gerne mit der Champions-League-Teilnahme und Berlin verabschieden. Das traue ich ihm und RB zu.

Am 29. Juli 2011 wurde der Fußballer Daniel Frahn geboren. Beim Pokalspiel gegen Wolfsburg.

Mich gab es auch schon früher.

Okay, am 18. September 2005 verhalf Ihnen Cottbus-Coach Petrik Sander zu Ihrem Zweitliga-Debüt. Sechs Minuten beim 5:1 gegen Aachen. Sie waren 18 und sahen aus wie 15.

Was Sie alles wissen.

Zwei RB Legenden auf dem Feld: Daniel Frahn und Dominik Kaiser im Zweitligaduell gegen den 1. FC Kaiserslautern. 
Zwei RB Legenden auf dem Feld: Daniel Frahn und Dominik Kaiser im Zweitligaduell gegen den 1. FC Kaiserslautern.  © GEPA pictures

Coach der Alemannen war Dieter Hecking. Als Sie gerade entdeckten, dass es zweierlei Geschlechter gibt, hatte Hecking schon fünf Kinder gezeugt.

Damit hat er vier mehr als ich.

Wie erinnern Sie sich an den 29. Juli 2011?

Es war sehr warm, wir waren Außenseiter und mein Gegenspieler hieß Simon Kjaer.

Ein einziger Muskel.

Ja, der war ziemlich gut gebaut.

Flanken führen nur zu einem verschwindend geringen Prozentsatz zu Toren, Herr Frahn. Weil Torhüter/Verteidiger groß, stark und vorbereitet sind. Sie haben diese Statistik an jenem Abend ad absurdum geführt.

Zwei meiner drei Tore resultierten aus Flanken vom Timo Röttger und Rockenbach. Ich hätte fast noch ein viertes gemacht, aber Benaglio hat meinen wunderbaren Seitfallzieher gehalten. Wir haben das Ding verdient gezogen, ein fantastisches Erlebnis. Mein größter Tag als Fußballer.

DURCHKLICKEN: Das war das DFB-Pokal-Achtelfinale 2014/15

Leipzigs Lukas Klostermann (l.) und Wolfsburgs Kevin De Bruyne kämpfen um den Ball. Zur Galerie
Leipzigs Lukas Klostermann (l.) und Wolfsburgs Kevin De Bruyne kämpfen um den Ball. ©
LESENSWERT

Sie sind Wühler und Vollender. Ist das Modell Frahn noch zeitgemäß?

Aber ja doch. Wenn ich auch noch so schnell wie Timo Werner wäre und so hoch springen könnte wie Yussi, würden wir dieses Interview nicht führen.

Wieso?

Weil ich dann beim FC Barcelona spielen würde.

Am 4. März 2015 spielten sie wieder im Pokal gegen Wolfsburg.

Das Stadion war ausverkauft, Dieter Hecking war Trainer, und wir hatten beim 0:2 nullkommanull Chancen. Wolfsburg war damals top drauf, die sind in der Champions League weit gekommen, wurden Vize-Meister und haben den Pokal geholt.

Mehr zu RB Leipzig

Apropos ausverkauft. Am Mittwoch wird mit Ach und Krach die 20.000-Zuschauer-Hürde geschafft. Sind die RB-Fans nur verwöhnt oder schon satt?

Klar ist, dass ein Pokalspiel gegen Wolfsburg für Leipzig nicht mehr die Anziehungskraft wie vor ein paar Jahren hat. RB spielt im dritten Jahr Bundesliga, Leipzig hat schon Champions- und Europa-League gesehen, das Spiel wird im Fernsehen übertragen, drinnen ist es warm, draußen kalt. Trotz allem: Ich würde hingehen, wenn ich könnte. Alleine schon, um Yussi spielen zu sehen. Als er zu uns kam, war er nur ein Athlet. Jetzt ist er ein in jeder Hinsicht erstklassiger Fußballer. Ihn muss man lieben.

Am Sonnabend kommt Eintracht Frankfurt zum Bundesliga-Hit nach Leipzig. Mit der Büffelherde Sebastien Haller, Luka Jovic und Ante Rebic. Sie haben Rebic in Leipzig erlebt. Wie war er so?

Ich habe noch nie einen Spieler gesehen, der so gut im Eins gegen Eins ist. Ante hat alles, ist schnell, hat mit rechts und links einen Schuss wie ein Pferd und keine Angst. In Leipzig hatte er im Training nicht immer Bock. Und das hat er dann auch gezeigt. Frankfurt wird eine harte Nuss für RB.

ANZEIGE: Hoodie und T-Shirt mit deinem Vereinsnamen! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt