03. September 2019 / 13:41 Uhr

Daniel Sachau lässt den TuS Bargstedt erstmals jubeln

Daniel Sachau lässt den TuS Bargstedt erstmals jubeln

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Daniel Sachau (Bildmitte, hier 2017 in einem Spiel gegen den Rendsburger TSV)  schoss Bargstedt mit zwei Treffern zum ersten Saisonsieg.
Daniel Sachau (Bildmitte, hier 2017 in einem Spiel gegen den Rendsburger TSV)  schoss Bargstedt mit zwei Treffern zum ersten Saisonsieg.
Anzeige

In der Fußball-Verbandsliga West gewann die SG Padenstedt mit 4:2 gegen den TuS Krempe und verließ den Tabellenkeller. Der TuS Nortorf hingegen verlor mit 1:2 beim souveränen Tabellenführer SG Geest 05. Im Kellerduell beim Marner TV konnte der TuS Bargstedt den ersten Saisonerfolg feiern. Die Wieck-Schützlinge gewannen dank des Doppelpacks von Daniel Sachau mit 3:2. Das Spiel des PSV Neumünster II beim VfR Horst wurde abgebrochen, nachdem die Gäste, die die Partie mit acht Spielern begonnen hatten, nach der Verletzung eines PSV-Akteurs nicht mehr genügend Spieler auf dem Platz hatten.

Anzeige
Anzeige

SG Geest 05 – TuS Nortorf 2:1

Eine denkbar unnötige Niederlage für die Doege-Elf. Luca Hahn (11.) und Jan-Martin Kuhrt (29.) sorgten vor über 100 Zuschauern für die SG-Führung. Zwar konnte Marvin Sievertsen (63.) verkürzen, doch mehr gelang dem TuS nicht mehr. „Ich ärgere mich über die Niederlage. Wir waren nicht gut. Auch ich muss mir Fehler eingestehen, denn meine Halbzeitansprache war im Nachhinein nicht top. Eine durchschnittliche Leistung der 05er reichte heute aus, um uns zu schlagen“, sagte TuSN-Coach Fabian Doege.

SG Padenstedt – TuS Krempe 4:2

In einer sehr zerfahrenen Partie brachte SG-Keeper Mathias Stichert die Platzherren (7.) mit einem berechtigten Foulelfmeter frühzeitig in Führung. Nach einer Unachtsamkeit in der SGP-Deckung egalisierte Brijan Nielsen (13.). Nach einer tollen Kombination im Angriff brachte Marc Stöckhardt (31.) das Team von der A7 erneut in Front. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (42.) erhöhte Nilas Kracht gar auf 3:1. Die Gäste erhöhten den Druck, und Kevin Dittmann (60.) gelang der verdiente Anschlusstreffer. Mirco Breiholz machte in der Nachspielzeit (90.+1.) den Sack zu für die SGP. „Wir haben uns erneut belohnt für unsere Arbeit. Die Moral der Truppe ist toll. Wir wollen jetzt eine Serie starten“, so SGP-Chefcoach Christoph Beck. Getrübt wurde der Sieg durch die schwere Verletzung von SGP-Akteur Hannes Kracht, der nach einem Zweikampf in der 27. Minute das Feld mit einer schweren Knieverletzung verlassen musste und umgehend ins Krankenhaus gebracht wurde.

Marner TV – TuS Bargstedt 2:3

Große Freude im Lager der Bargstedter nach dem ersten Saisonsieg. Zwar brachte Can Büyükdere (60., 62.) die Hausherren Mitte der zweiten Hälfte in Führung, doch dank einer Energieleistung des TuS, konnten Daniel Sachau (75.) und Markus Wieben (75.) den verdienten Ausgleich erzielen. Als alle mit dem Abpfiff von Schiedsrichter Patrik Arnoldt rechneten, schlug TuSB-Torjäger Daniel Sachau (90.+1.) zum zweiten Mal zu und erzielte den Siegtreffer.

Teste dein Wissen! Wie gut kennst du im schleswig-holsteinischen Fußball aus?

Mehr anzeigen

Mehr Fußball aus der Region

Die elf erfolgreichsten Fußballprofis aus der Jugend von Holstein Kiel:

Andreas Köpke ist zweifelsohne der bekannteste Jugendspieler von Holstein Kiel. Insgesamt 16 Jahre schnürte er seine Fußballschuhe für die Störche. Nach seiner Zeit in Kiel spielte er für den SC Charlottenburg, Hertha BSC, den 1.FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt und Olympique Marseille.Seine größten Erfolge als Spieler waren die Titel bei der EM 1996 (als Stammtorhüter) und bei der WM 1990 (als dritter Torhüter). Als Torwarttrainer gewann er die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. Zur Galerie
Andreas Köpke ist zweifelsohne der bekannteste Jugendspieler von Holstein Kiel. Insgesamt 16 Jahre schnürte er seine Fußballschuhe für die Störche. Nach seiner Zeit in Kiel spielte er für den SC Charlottenburg, Hertha BSC, den 1.FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt und Olympique Marseille.Seine größten Erfolge als Spieler waren die Titel bei der EM 1996 (als Stammtorhüter) und bei der WM 1990 (als dritter Torhüter). Als Torwarttrainer gewann er die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien. ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN