07. Juni 2021 / 12:35 Uhr

Bestätigt: Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück verpflichtet Daniel Scherning als neuen Cheftrainer

Bestätigt: Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück verpflichtet Daniel Scherning als neuen Cheftrainer

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Daniel Scherning ist der neue Trainer des VfL Osnabrück.
Daniel Scherning ist der neue Trainer des VfL Osnabrück. © IMAGO/pmk
Anzeige

Der VfL Osnabrück hat am Montag seinen neuen Trainer vorgestellt: Daniel Scherning steht künftig beim Zweitliga-Absteiger an der Seitenlinie. Der 37-Jährige erhält bei den Niedersachsen einen Vertrag bis Juni 2023.

Anzeige

Daniel Scherning wird neuer Trainer des VfL Osnabrück. Der 37-Jährige hat beim Absteiger aus der 2. Bundesliga am Montag einen Vertrag bis zum 30.06.2023 unterschrieben und folgt auf Markus Feldhoff, wie die Niedersachsen mitteilten.

Anzeige

"Wir haben in den letzten Wochen und Monaten personell sowohl für die 2. Bundesliga als auch die 3. Liga geplant", erklärte VfL-Geschäftsführer in einer auf der Homepage des Vereins veröffentlichten Mitteilung. "Daniel Scherning stand aufgrund seines sehr klaren Profils dabei bereits seit längerer Zeit im Fokus unserer Überlegungen für die Besetzung der Position des Cheftrainers."

Auch Daniel Scherning gab Einblicke in seine Gedankenspiele rund um die Entscheidung für die Niedersachsen. "Ich habe mich vor einigen Wochen bewusst dazu entschlossen, wieder als Cheftrainer zu arbeiten – eine Grundsatzentscheidung." Darum freue er sich "wahnsinnig auf meine neue Aufgabe beim VfL. Als der Anruf aus Osnabrück kam, musste ich nicht lange überlegen."

Scherning hatte seit Dezember 2016 für den SC Paderborn als Co-Trainer an der Seite von Steffen Baumgart gearbeitet. Zuletzt absolvierte er erfolgreich den Lehrgang zum Fußballlehrer. Scherning bringt Danilo de Souza als zusätzlichen Assistenten vom SCP mit nach Osnabrück. Am 21. Juli will er erstmals mit seinem neuen Drittliga-Team trainieren.