29. September 2020 / 10:15 Uhr

Fairplay von HSV-Trainer Thioune nach kuriosem Pass von Paderborn-Profi Correa: "Habe das sofort verstanden"

Fairplay von HSV-Trainer Thioune nach kuriosem Pass von Paderborn-Profi Correa: "Habe das sofort verstanden"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Daniel Thioune sorgte mit seinem schwarzen Pullover für Verwirrung - und zeigte sich dann als fairer Sportsmann.
Daniel Thioune sorgte mit seinem schwarzen Pullover für Verwirrung - und zeigte sich dann als fairer Sportsmann. © imago images/Nordphoto
Anzeige

Zwei Spiele, sechs Punkte - der Hamburger SV startete optimal in die Zweitliga-Saison. Beim 4:3 beim SC Paderborn zeigte sich HSV-Trainer Daniel Thioune zudem als fairer Sportsmann. Nach der Partie klärte er über die kuriose Szene auf.

Anzeige

Der Hamburger SV hat bei seinem Sieg beim SC Paderborn Nehmerqualitäten bewiesen. Das 4:3 (2:3) am Montagabend war spektakulär und bescherte der Mannschaft die erste Tabellenführung in der 2. Bundesliga seit zehn Monaten. Simon Terodde (24. und 57. Minute) mit einem Doppelpack, Manuel Wintzheimer (14.) und Aaron Hunt (82./Foulelfmeter) trafen für die Gäste.

Auch ein Rückschlag konnte den HSV kaum beeindrucken: Nach einer 2:0-Führung lagen die Gäste vor 300 Zuschauern binnen vier Minuten 2:3 durch die Tore von Dennis Srbeny (34./Foulelfmeter) und Chris Führich (36./38.) zurück. Nach der Pause bewahrte die Mannschaft allerdings Ruhe und erspielte sich die drei Punkte.

Mehr vom SPORTBUZZER

Eine Szene im ohnehin turbulenten Spiel sorgte auch nach dem Abpfiff für Gesprächsstoff - und viel Lob für Daniel Thioune. In der 68. Minute hatte Paderborns Marcel Correia den Ball ohne Gegnerdruck ins Seitenaus gespielt, und zwar punktgenau auf den Coach der Hamburger. Doch warum? Thioune klärte nach der Partie auf: "Marcel Correia hat mich da außen für Freddy Ananou gehalten und mir den Ball schön perfekt in den tiefen Fuß gespielt." Der schwarze Pullover des HSV-Trainers hatte durchaus Ähnlichkeit mit den SCP-Trikots.

Thioune klärt über Fairplay-Geste auf

"Spaß beiseite: Ich habe das sofort verstanden und dann habe ich meinen Jungs gesagt, der Ball soll zurück gespielt werden", erklärte Thioune - eine faire Geste. "Und dann hatte Herr Winkmann (Schiedsrichter der Partie, d. Red.) noch die Idee, dass ich mir eine Jacke überziehe, damit ich mich noch ein bisschen unterscheide."