20. Mai 2022 / 19:11 Uhr

Dank Doppelschlag zum Pokalsieg: Stuttgart-Junioren triumphieren im Finale über BVB

Dank Doppelschlag zum Pokalsieg: Stuttgart-Junioren triumphieren im Finale über BVB

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die U19 des VfB Stuttgart ist DFB-Pokalsieger der Junioren.
Die U19 des VfB Stuttgart ist DFB-Pokalsieger der Junioren. © IMAGO/Kirchner-Media
Anzeige

Der VfB Stuttgart hat erneut den DFB-Pokal der A-Junioren gewonnen. Am Freitagabend setzten sich die Youngster gegen den BVB durch. Das Spiel wurde wegen drohenden Unwetters vorverlegt.

Die Nachwuchsfußballer des VfB Stuttgart haben zum vierten Mal den DFB-Pokal der Junioren gewonnen und damit ihren Titel verteidigt. Im Endspiel bezwangen die Schwaben am Freitagabend Borussia Dortmund mit 3:1 (2:1). Aufgrund der Corona-Pandemie hatte es zwei Saisons nacheinander keinen Sieger gegeben.

Anzeige

Stuttgart ging durch Leon Reichardt (24. Minute) und Nathan Winkler (28.) in Führung. Der BVB kam vor 3300 Zuschauern durch Julian Rijkhoff zum Anschlusstreffer (43.), ehe Thomas Kastanaras für die Entscheidung sorgte (86./Elfmeter).

Wegen eines drohenden Unwetters war das U19-Finale in Potsdam am Mittag um eine Stunde vorverlegt worden. Beide Mannschaften ließen sich davon nicht beeindrucken und begannen konzentriert. Die leicht favorisierten Dortmunder hatten mehr vom Spiel, aber der VfB traf. Nach einem Eckball köpfte Reichardt ein und vier Minuten später machte Winkler den Doppelschlag perfekt. Die Borussia ließ sich aber nicht abschütteln und verkürzte kurz vor der Pause durch Rijkhoff.

Anzeige

Nach dem Seitenwechsel machte Dortmund Druck. Die beste Möglichkeit auf den Ausgleich vergab Tom Rothe, der per Kopf an der Latte scheiterte (75.). Besser machte es Kastanaras. Er behielt nach einem Foul im Strafraum an Alexis Tibidi vom Punkt aus die Nerven.