05. Oktober 2020 / 07:39 Uhr

Dank dreier Punkte gegen Kohren-Sahlis: Regis-Breitingen mit Anschluss zur Spitze

Dank dreier Punkte gegen Kohren-Sahlis: Regis-Breitingen mit Anschluss zur Spitze

Udo Zagrodnik
SPORTBUZZER-Nutzer
IMG_5990 USER-BEITRAG
Spektakulärer Fallrückzieher im Spiel zwischen Regis-Breitingen und Kohren-Sahlis. © Udo Zagrodnik
Anzeige

In der Kreisliga A (West) waren die Pleißestädter vom SV Regis-Breitingen mit 1:0 gegen die Töpferstädter vom TSV Kohren-Sahlis erfolgreich. Das spielentscheidende Tor erzielte Kapitän Paul Fiedler wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff.

Anzeige

Regis-Breitingen. Bei mildem Wetter sahen 40 Zuschauer im Dr. Fritz-Fröhlich-Stadion lange Zeit ein verteiltes Kreisliga-A-West-Spiel zwischen dem SV Regis-Breitingen und dem TSV Kohren-Salis. Nach rund 30 Minuten kam Johannes Steinfeld frei zum Schuss, konnte aber seine Chance nicht nutzen. Auf der Gegenseite erreichte Sven Streitberg ein langer Ball, doch er scheiterte am Kohrener Torwart Jahn Tim. Vom Schiedsrichterin Farida Kajol kam, in dieser fairen Begegnung, der Pausenpfiff. Assistiert wurde sie von Wolfgang Teubner und Frank Hauschild.

Anzeige

Den Wiederanpfiff vollzogen, da kamen die Pleißestädter besser ins Spiel und nutzten eine ihrer Torchancen. Einen langen Ball von Martin Grunert nahm Kapitän Paul Fiedler auf und vollendete zum 1:0 für die Elf an der Pleiße. Aus Regiser Sicht kam dann eine Schrecksekunde, als von Linksaußen der Ball in den Strafraum flog und Sam-Lennard Kuner diesen an das rechte Lattenkreuz knallte und von da ins Spielfeld zurück sprang und zur Ecke abgewehrt wurde. Torwart Tom Zetzsche sagte später, das er mit den Fingerspitzen noch dran war. In Fortsetzung der Begegnung hatten die Grün-Weißen die endgültige Entscheidung mehrmals auf dem Fuß.

DURCHKLICKEN: Die Bilder zum Spiel

Der SV Regis-Breitingen gewinnt sein Heimspiel gegen den TSV Kohren-Sahlis und hält Anschluss an die Spitze. Zur Galerie
Der SV Regis-Breitingen gewinnt sein Heimspiel gegen den TSV Kohren-Sahlis und hält Anschluss an die Spitze. © Udo Zagrodnik

So kam von Rechtsaußen von Andreas Hartmann der Ball in den Strafraum zu Paul Fiedler, doch sein Fallrückzieher ging übers Tor (siehe Fotos). Am Ende blieb es beim knappen 1:0-Heimsieg für die Regiser und drei Punkte an der Pleiße gegen die blauen Töpferstädter. Rund um diese Begegnung: Der altgediente Optiker Andreas Hartmann (SVR, alte Herren und Aushelfer) ist der Onkel vom noch jungen Kapitän Paul Fiedler. Und im Umlauf sind drei Bände zur Geschichte der Leichtathletik von Regis-Breitingen (100 Jahre, Autor: Bernd Kipping). Erwerben kann man sie für zwanzig Euro pro Band beim Verein und im ortsansässigen Serviceladen Kathrin Frank (Deutzener Straße).

Auf die Tabelle geschaut. Nach vier Spieltagen bilden Fortuna Neukirchen, FSV Kitzscher, SV Groitzsch und TSV Kohren-Sahlis mit je neun Punkten die Spitzengruppe, gefolgt von Regis-Breitingen (sieben Punkte). Das spricht für Ausgeglichenheit.


Die Vorschau:

Freitag, 09.10.2019, KOL Ostthüringen, SG Gößnitz/Zehma gegen SV Osterland Lumpzig, Anstoß 19 Uhr (ist ein Nachholer)

Sonntag, 11.10.2020, Kreispokal Ostthüringen, TSG TSV Gera–Westernpforte II gegen SG Gößnitz/Zehma, Anstoß 14 Uhr

Samstag, 10.10.2020, Kreisliga-A-West MTL/LL, TSV Kohren-Sahlis gegen SV Groitzsch, Anstoß 15 Uhr

Sonntag, 11.10.2020, Kreisliga-A-West MTL/LL, FC Bad Lausick II gegen SV Regis-Breitingen, Anstoß 15 Uhr