03. Oktober 2021 / 15:38 Uhr

Dank Focke-Doppelpack: MSV Neuruppin II gewinnt "hochverdient" in Bornim

Dank Focke-Doppelpack: MSV Neuruppin II gewinnt "hochverdient" in Bornim

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Moritz Focke (am Ball), MSV Neuruppin II
Moritz Focke (am Ball) erzielte beim 2:0-Erfolg des MSV Neuruppin bei der SG Bornim beide Treffer seines Teams. © Dirk Becker
Anzeige

Landesklasse West: Der 2:0 (2:0)-Erfolg des MSV Neuruppin II bei Aufstiegsanwärter SG Bornim, bis dato Spitzenreiter, war die Überraschung des 7. Spieltags.

SG Bornim – MSV Neuruppin 0:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 Moritz Focke (15., 34.). „Wir waren in allen Belangen unterlegen“, räumte Bornims Trainer Alexander Ost ein. Zwar hätte sein Team bei einem Pfostenschuss von Tim Friedrich in Führung gehen können, geriet dann aber durch Unachtsamkeiten und schlechte Zweikampfführung schnell ins Hintertreffen. „Neuruppin war in der zweiten Halbzeit sogar näher am dritten Tor als wir am Anschlusstreffer. Wenn man nicht erstmal Gas gibt und kämpft, sondern sich nur auf’s Fußballspielen verlassen will, wird es in der Liga gegen jeden Gegner schwer“, ärgerte sich Ost.

Anzeige

Sein Gegenüber Gunnar Reblin lobte sein Team für eine „grandiose Mannschaftsleistung“ und sprach von einem „hochverdienten Sieg“. Die beiden Tore für die Fontanestädter, die kaum gegnerische Chancen zuließen und bei sich bietenden Konterchancen sogar noch die Möglichkeit zu weiteren Toren hatten, erzielte Angreifer Moritz Focke. „Er hat sich endlich mal für seine starke Leistung belohnt und, wie die gesamte Mannschaft auch, viel nach hinten gearbeitet. In der Defensive hat Michael Engel unsere junge Büffelherde sehr gut organisiert“, erläuterte Reblin, dessen Team mit sechs Punkten Tabellenplatz 15 belegt.

Mehr zur Landesklasse West

SG Bornim: Albrecht – Drescher (76. El-Youssef), Zielasko (46. Cersovsky), Herbst, Stier (46. Stohf) – Nachtigall, Kunzke – Friedrich, Freitag – Matern (82. Teixeira), Stöck.


MSV Neuruppin II: Gabelin – Lukaschewski, Engel, Haack – Buchali, Wulff – Ryll, Kleeßen, Hakimi – Kögler, Focke.