11. Mai 2021 / 20:56 Uhr

Dank Leicester-Sieg bei Manchester United: ManCity ist englischer Meister

Dank Leicester-Sieg bei Manchester United: ManCity ist englischer Meister

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Caglar Söyüncü köpfte Leicester City zum Sieg bei Manchester United - und Manchester City zur Meisterschaft.
Caglar Söyüncü köpfte Leicester City zum Sieg bei Manchester United - und Manchester City zur Meisterschaft. © IMAGO/PA Images
Anzeige

Leicester City hat Manchester United eine bittere Heimniederlage beigebracht. Denn nach der Pleite der Red Devils steht der Lokalrivale Manchester City in der Premier League als englischer Meister fest.

Entscheidung in England: Manchester City ist auf der Couch zum siebten Mal englischer Meister geworden. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola profitierte von einer 1:2 (1:1)-Niederlage von Verfolger Manchester United im Nachholspiel gegen den Tabellendritten Leicester City. Bei noch drei ausstehenden Spielen haben die Citizens auf den Lokalrivalen nun zehn Punkte Vorsprung.

Anzeige

Bei teilweise heftigen Regenfällen erwischten die Foxes einen Traumstart. Nach Vorlage von Youri Tielemans erzielte Linksverteidiger Luke Thomas mit einem Dropkick das sehenswerte 1:0 (10.), das kurz darauf jedoch von Mason Greenwood ausgeglichen wurde (15.), der eine im Vergleich zum 3:1 gegen Aston Villa auf zehn (!) Positionen veränderte United-Elf anführte.

Nach der Pause konnte der frühere Freiburg-Verteidiger Caglar Söyüncü das nun teils drückend überlegene Leicester erneut in Führung bringen, als er eine Albrighton-Ecke ins United-Tor köpfte (66.). United kämpfte in der Schlussphase um den Ausgleich, blieb dabei aber letztlich erfolglos. Die Foxes eroberten sich zumindest vorübergehend Rang drei von Chelsea zurück, das allerdings ein Spiel weniger absolviert hat.

Auswirkungen hat das Ergebnis auch für Jürgen Klopp und den FC Liverpool. Die Reds sind nicht nur als Meister entthront, sondern müssen auch immer mehr um die Champions-League-Qualifikation zittern: Der Rückstand auf Rang vier beträgt bereits sieben Punkte.