19. Oktober 2019 / 13:24 Uhr

Dank Viererpacker Chris Siebert: SG Michendorf mit Kantersieg gegen den Langener SV

Dank Viererpacker Chris Siebert: SG Michendorf mit Kantersieg gegen den Langener SV

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
Chris Siebert brachte die SG Michendorf nach 40 Minuten mit 1:0 in Führung.
Sorgte mit vier Treffern dafür, dass die Michendorfer die Tabellenführung übernommen haben: Michendorf-Angreifer Chris Siebert (M.). © Benjamin Feller/Archivbild
Anzeige

Landesklasse West: Die Elf von Heino Schüler springt vorerst an die Tabellenspitze.

Anzeige
Anzeige

SG Michendorf - Langener SV 02 7:0 (4:0). Tore: 1:0 Chris Siebert (14.), 2:0 Jannis Borchmeyer (22.), 3:0 Siebert (31.), 4:0 Felix von Manowsky (43.), 5:0, 6:0 Siebert (47.,73.), 7:0 Sebastian Schenk (83.). Zuschauer: 135.

Kurz vor 21 Uhr am Freitagabend pfiff Schiedsrichter Dirk Hannemann eine denkwürdige Partie zwischen der SG Michendorf und dem Langener SV 02 ab. Mit 7:0 (4:0) schossen die Havelländer den Aufsteiger zurück in die Prignitz. "Wir haben einen richtig guten Tag erwischt", sagte Michendorf-Coach Heino Schüler, "aber der Gegner reiste auch nur mit elf Mann an, wir wissen aus der vergangenen Saison, wie schwer so etwas ist." Bei den Langenern fiel dann auch noch Enrico Pfefferle während der Erwärmung aus und so musste Betreuer Enrico Wegener, seines Zeichens Alt-Herren-Spieler und 44 Jahre alt, als Stürmer einspringen.

Vor allem für Furore sorgte sein Gegenüber, Michendorf-Torjäger Chris Siebert. Der 23-Jährige erzielte gegen Langen seine Saisontreffer sieben bis zehn und übernahm auch die Führung in der Torschützenliste. "Er hätte noch drei mehr machen müssen", erzählte Schüler mit einem Schmunzeln, lobte seinen Schützling aber auch für seine Leistung: "Er ist derzeit wirklich gut drauf, er ist das Spiegelbild der Mannschaft, die immer weiter zusammengewachsen ist."

Auf Landesebene: Das sind die besten Torjäger/-innen Brandenburgs in der Saison 2019/20

Das sind die besten Torjäger/-innen Brandenburgs in der Saison 2019/20. Zur Galerie
Das sind die besten Torjäger/-innen Brandenburgs in der Saison 2019/20. ©
Anzeige

Von der ersten Minute an ließen die Michendorfer allen 135 Zuschauern wissen, dass es an diesem Tage nur einen Sieger geben konnte. Nach 14 Minuten brachte dann Siebert, nach einem Querpass von Stefan Walter Misch, seine Farben mit 1:0 in Führung (14.). Bis zum Seitenwechsel trafen dann noch Youngster Jannis Borchmeyer (23.), erneut Siebert (32.) und auch Felix von Manowsky zum Halbzeitstand von 4:0 (44.).

Michendorf-Coach Heino Schüler: "Wir hätten auch noch höher gewinnen können"

Die zweite Hälfte begann, wie die Erste aufhörte. Nach 48 Minuten machte Siebert seinen Dreierpack perfekt und legte in der 73. Minute seinen vierten Treffer nach. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Sebastian Schenk mit dem 7:0 (83.). "Wir hätten auch noch höher gewinnen können", erzählte Schüler und bemängelte ein wenig die Chancenverwertung seiner Mannschaft, Lob für den Gegner gab es trotzdem: "Langen hat probiert Fußball zu spielen, sie wollten nicht einfach den Ball wegkloppen. Trotz des hohen Spielstands waren sie sehr fair."

Während die Michendorfer die Tabellenführung bejubeln konnten, war es für den Aufsteiger eine Auswärtsfahrt zum Vergessen: "Wir wussten, dass wir dieses Spiel nun noch rumkriegen müssen, in diesem 'Seuchen-Monat'", erklärt Langen-Coach Silvano Fiore, "aus unserem 20-Mann-Kader sind derzeit drei verletzt und sechs im Urlaub." Als dann auch noch Pfefferle passen musste, war es um die Gäste fast geschehen: "Wir mussten alles noch einmal umbauen und konnten mit einem Alt-Herren-Spieler im Sturm natürlich auch kein Druck aufbauen, oder ins Pressing kommen", erläutert Fiore, "wir konnten dann auch die Diagonalbälle und Long-Line-Pässe hinter unsere Kette nicht verhindern."

Mehr aus der Liga

Für den LSV war es die vierte Niederlage im vierten Auswärtsspiel und das bei einem Torverhältnis von 1:24. Am kommenden Spieltag gastiert Eintracht Glindow in der Prignitz und für Fiore ist klar: "Wir werden wieder einen vernünftigen Kader zur Verfügung haben und es wird höchstwahrscheinlich so kommen, dass wir gegen Glindow punkten."

SG Michendorf: Alexander Kroop - William Pollack, Felix von Manowsky, Patrick Doberitz, Paul-Julius Rössel (67. Paul Maximilian Mokros) - Lucas Großmann, Darius Seyed-Vousoghi (46. Dennis Witthun) - Jannis Borchmeyer (46. Sebastian Schenk), Kevin Wüstenhagen, Stefan Walter Misch - Chris Siebert

Langener SV: Sascha Hädicke - Kevin Stielow, Paul Bernhardt, Philipp Zander - Nicklas Hack, Nico Wagner, Silas Adermann, Marcel Wernecke, Mostafa Babakhani, Glenn Stellmacher - Enrico Wegner

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN