21. Juli 2021 / 15:06 Uhr

Kurz vor Zweitliga-Start: SV Darmstadt 98 meldet drei Corona-Fälle - Weitere Spieler in Quarantäne?

Kurz vor Zweitliga-Start: SV Darmstadt 98 meldet drei Corona-Fälle - Weitere Spieler in Quarantäne?

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Beim Zweitligisten SV Darmstadt 98 wurden drei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet.
Beim Zweitligisten SV Darmstadt 98 wurden drei Spieler positiv auf das Coronavirus getestet. © IMAGO/HMB-Media
Anzeige

Kurz vor dem Saisonstart in der 2. Liga hat der SV Darmstadt 98 drei Corona-Fälle unter seinen Spielern gemeldet. Zudem seien weitere, von einer möglichen Quarantäne bedrohte Profis "proaktiv" ebenfalls in Isolation geschickt worden. Die Auftaktpartie gegen Jahn Regensburg sei derzeit nicht gefährdet.

Anzeige

Zweitligist SV Darmstadt 98 hat wenige Tage vor dem Saisonstart über drei Corona-Fälle im eigenen Team informiert. Die Spieler hätten sich mit sofortiger Wirkung isoliert, hieß es in einer Vereinsmitteilung der Hessen vom Mittwoch. Alle weiteren Ergebnisse „im Zuge der engmaschigen PCR-Testungen“ seien negativ ausgefallen, teilten die Lilien mit. Die Auftaktpartie gegen Jahn Regensburg an diesem Samstag (13.30 Uhr, Sky) sei nach derzeitigem Stand nicht gefährdet, weil der Verein „genügend Spieler“ aufbieten könne.

Anzeige

Offen ist noch, ob sich weitere Profis in Quarantäne begeben müssen, weil sie Kontaktpersonen sind. Der Zweitligist hat sich nach eigenen Angaben proaktiv entschieden, von einer Quarantäne bedrohte Spieler vom Mannschaftstraining abzuziehen und ebenfalls in die Isolation zu schicken. Die Namen der betroffenen Profis wurden nicht genannt.

Zuvor hatte es in dieser Woche auch bei Bundesliga-Absteiger Schalke 04 einen Corona-Fall gegeben. Bei den Königsblauen, die an diesem Freitag (20.30 Uhr, Sky und Sat.1) gegen den Hamburger SV die Saison eröffnen sollen, war Torwart Ralf Fährmann positiv getestet worden. S04 reagierte kurzfristig mit der Verpflichtung des zuvor vereinslosen Österreichers Martin Fraisl auf den Ausfall Fährmanns.