26. April 2021 / 22:26 Uhr

Rückschlag für VfL Bochum: Aufstiegs-Favorit erleidet Niederlage beim SV Darmstadt 98

Rückschlag für VfL Bochum: Aufstiegs-Favorit erleidet Niederlage beim SV Darmstadt 98

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Serdar Dursun (rechts, im Zweikampf mit Maxim Leitsch) traf für den SV Darmstadt 98 zum zwischenzeitlichen 2:1 gegen den VfL Bochum. Später legte er noch das Tor zum 3:1 nach.
Serdar Dursun (rechts, im Zweikampf mit Maxim Leitsch) traf für den SV Darmstadt 98 zum zwischenzeitlichen 2:1 gegen den VfL Bochum. Später legte er noch das Tor zum 3:1 nach. © IMAGO/HMB-Media
Anzeige

Zweitliga-Spitzenreiter VfL Bochum hat im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg einen Rückschlag erlitten. Beim SV Darmstadt 98 unterlag der VfL am Montag durch drei späte Gegentreffer mit 1:3 (0:0). 

Anzeige

Der VfL Bochum muss im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg einen Rückschlag verkraften. Im späten Montagsspiel der 2. Bundesliga unterlagen die Westfalen trotz zwischenzeitlicher 1:0-Führung noch mit 1:3 (0:0) beim SV Darmstadt 98. Alle drei Gegentreffer kassierte der VfL in der Schlussviertelstunde. Zwar haben die Bochumer als Tabellenführer weiter bei für sie noch drei ausstehenden Begegnungen komfortable sechs Zähler Vorsprung auf die zweitplatzierte SpVgg Greuther Fürth. Die Franken haben allerdings noch ein Nachholspiel zu absolvieren, genau wie der Hamburger SV auf Rang drei, der drei Punkte hinter Fürth steht.

Anzeige

In einer insgesamt zähen ersten Hälfte hatten die Hausherren die erste dicke Gelegenheit. Der VfL bekam den Ball nach einem Eckball nicht aus der Gefahrenzone. Robert Tesche legte unfreiwillig für Erich Berko auf, der aber neben das Bochumer Tor schoss (11.). Der Aufstiegskandidat aus dem Ruhrgebiet war zwar feldüberlegen und verzeichnete deutlich mehr Ballbesitz als die Hessen, konnte sich im Vorwärtsgang aber nicht entscheidend durchsetzen - wenig zu tun für beide Torhüter. Kurz vor der Pause hatte Robert Zulj für den VfL per Direktabnahme noch einmal eine Möglichkeit, erwischte die Kugel aber nicht richtig (41.).

Keine zwei Minuten nach Wiederbeginn wurde es mal dann auf der anderen Seite gefährlich. Berko brachte Darmstadt-Torjäger Serdar Dursun ins Spiel, der jedoch an Patrick Drewes scheiterte (47.). Dieser vertrat im Bochumer Gehäuse den an einem Mittelhandbruch laborierenden Stammkeeper Manuel Riemann. Beim TV-Sender Sky kündigte Riemann am Montag jedoch an, möglichst noch in dieser Saison ins Tor zurückkehren zu wollen - gerade mit Blick auf einen möglichen Aufstieg. "Bei der Formel 1 fährt ja auch keiner das Auto bis kurz vor die Ziellinie und sagt dann: Fahr du drüber", beschrieb der 32-Jährige seine Ambitionen.

Insgesamt erhöhten beide Mannschaften im zweiten Durchgang die Schlagzahl im Vorwärtsgang. Den Treffer erzielte aber der Favorit. Dursun verlängerte einen Eckstoß von Zulj unfreiwillig in den Rückraum auf Robert Tesche, der ins lange Eck zum 0:1 traf (74.). Doch nur wenig später drehten die "Lilien" die Partie binnen knapp zwei Minuten. Erst egalisierte Christian Clemens nach einer Flanke von Tobias Kempe zum 1:1 (79.). Dann bediente Mathias Honsak den im Zentrum lauernden Dursun, der völlig freistehend keine Mühe hatte, seinen 20. Saisontreffer zu erzielen - das 2:1 für Darmstadt (81.). Zu allem Überfluss aus Bochumer Sicht musste VfL-Trainer Thomas Reis in der Schlussphase auch noch Danny Blum auswechseln, der sich am rechten Sprunggelenk verletzt hatte (84.). Blum seinerseits war erst nach einer Stunde für Herbert Bockhorn gekommen. Als dann Dursun auf 3:1 stellte (86.), war eine Vorentscheidung gefallen.