08. April 2020 / 14:02 Uhr

Für guten Zweck: Ehemalige Darts-Stars Phil Taylor und Raymond van Barneveld duellieren sich per Video

Für guten Zweck: Ehemalige Darts-Stars Phil Taylor und Raymond van Barneveld duellieren sich per Video

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ewige Rivalen: Die ehemaligen Dartspieler Phil Taylor (links) und Raymond van Barneveld.
Ewige Rivalen: Die ehemaligen Dartspieler Phil Taylor (links) und Raymond van Barneveld. © Getty Images
Anzeige

Kreative Idee in Zeiten der Corona-Krise: Die ehemaligen Top-Dartspieler Phil Taylor und Raymond van Barneveld treten per Video gegeneinander an der Scheibe an. Die beiden ewigen Rivalen spielen online für einen guten Zweck.

Anzeige
Anzeige

Die Darts-Giganten Phil Taylor und Raymond van Barneveld kennen sich seit Jahrzehnten. Aber ein solches Duell haben sie bisher auch noch nicht bestritten. Der 59 Jahre alte Engländer und sein 52 Jahre alter Widersacher aus den Niederlanden spielen an diesem Donnerstag gegeneinander - und werden sich dabei nur über einen Video-Stream sehen. Wegen der Coronavirus-Pandemie ist der Spielbetrieb auch auf der Darts-Tour komplett ausgesetzt. „The Power“ und „Barney“ spielen nun online für einen guten Zweck.

Mehr vom SPORTBUZZER

Die Partie am Donnerstagabend (20 Uhr) soll auf mehreren sozialen Netzwerken eines Wettanbieters übertragen werden, für jede geworfene Höchstaufnahme von 180 werden 1000 Pfund gespendet. Sieger ist, wer zunächst sieben Legs für sich entscheidet. „Ich freue mich so sehr darauf!!! Ich vermisse die Rivalität mit Phil Taylor, dem Größten, und wir lieben es, dieses Match für Darts-Fans auf der ganzen Welt zu spielen“, schrieb van Barneveld auf Twitter.

Alle Sieger der PDC Darts-WM

<b>Phil Taylor</b>: 14 Titel bei der PDC Darts-WM (1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2009, 2010, 2013) Zur Galerie
Phil Taylor: 14 Titel bei der PDC Darts-WM (1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2009, 2010, 2013) ©

Der englische Ex-Superstar Taylor hatte seine Karriere im Januar 2018 beendet. In seinem letzten Profi-Spiel duellierte er sich im WM-Finale mit seinem Landsmann Rob Cross, unterlag dabei allerdings deutlich mit 2:7. Noch bitterer verlief das Ende der aktiven Laufbahn von van Barneveld. Der Niederländer hatte - ebenso wie Taylor zwei Jahre zuvor - sein Karriereende schon vor der WM angekündigt. Doch das Turnier war für ihn schon nach seinem ersten Auftritt vorbei - er verlor im Auftaktmatch gegen Darin Young (1:3) und schied direkt aus.