17. Dezember 2018 / 09:24 Uhr

Darts-WM: Mitfavorit Peter Wright scheitert überraschend an Toni Alcinas

Darts-WM: Mitfavorit Peter Wright scheitert überraschend an Toni Alcinas

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bitteres Aus für den Weihnachtsmann: Paradiesvogel Peter Wright muss bei der Darts-WM die Koffer packen
Bitteres Aus für den "Weihnachtsmann": Paradiesvogel Peter Wright muss bei der Darts-WM die Koffer packen © dpa
Anzeige

Die Darts-WM in London hat ihre erste große Überraschung: Der Weltranglisten-Dritte Peter Wright scheiterte am spanischen Außenseiter Toni Alcinas - und musste sein Weihnachtmann-Kostüm rund eine Woche vor Heiligabend wieder einpacken.

Anzeige

Der Weltranglistendritte Peter Wright aus Schottland ist überraschend schon in seinem ersten Match bei der Darts-WM in London ausgeschieden. „Snakebite“ Wright, der für seine schrillen Frisuren und bunten Klamotten bekannt ist, unterlag am späten Sonntagabend im Alexandra Palace dem Spanier Toni Alcinas in Runde zwei mit 1:3 und muss damit als erster Mitfavorit die Heimreise antreten.

Anzeige
Mehr zur Darts-WM

Alle Sieger der PDC Darts-WM

<b>Phil Taylor</b>: 14 Titel bei der PDC Darts-WM (1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2009, 2010, 2013) Zur Galerie
Phil Taylor: 14 Titel bei der PDC Darts-WM (1995, 1996, 1997, 1998, 1999, 2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2009, 2010, 2013) ©

Für den 48 Jahre alten Paradiesvogel aus dem schottischen Livingston ist das frühe Aus ein großer Rückschlag, zwischen 2014 und 2017 hatte er immer mindestens das Viertelfinale erreicht. Aus deutscher Sicht sind Max Hopp, der in Runde drei auf Topfavorit Michael van Gerwen aus den Niederlanden trifft, und Gabriel Clemens noch im Turnier vertreten.