24. Oktober 2018 / 08:19 Uhr

Dartspremiere in Stralsund: Von der Flohmarktscheibe zum großen Turnier

Dartspremiere in Stralsund: Von der Flohmarktscheibe zum großen Turnier

Niklas Kunkel
Ostsee-Zeitung
Roland und sein Sohn Alexander Arnold organisieren das northerndarts.de Turnier in Stralsund.
Roland und sein Sohn Alexander Arnold organisieren das northerndarts.de Turnier in Stralsund. © Niklas Kunkel
Anzeige

Alexander Arnold und sein Vater Roland organisieren mit dem Younior-Hotel das erste Steeldarts-Turnier in Stralsund. Die Anmeldung ist gestartet.

Anzeige
Anzeige

Stralsund. Von seinen Anfängen als Dartsspieler erzählt Alexander Arnold mit einem Lachen im Gesicht. Eigentlich war er zu Schulzeiten mit einem Freund zum Lernen verabredet. Als die beiden aber die Dartsscheibe im Zimmer entdeckten, blieben die Bücher zu. Stattdessen flogen die Pfeile. „Danach habe ich zu Weihnachten eine Scheibe bekommen. Eine ganz einfache vom Flohmarkt, bei der die Pfeile das Board durchbohrten und dann in der Wand steckten“, erzählt der 29-jährige Rügener.

Er ist sich sicher, dass viele Leute im eigenen Hobbykeller oder mit Freunden im Wohnzimmer spielen und sich die Übertragungen der großen Turniere aus England angucken. Als der befreundete Geschäftsführer des Younior-Hotels Stralsund, Maik Heuer, davon hörte, kamen sie auf die Idee, ein eigenes Turnier auf die Beine zu stellen: „Ich kannte die Szene vorher gar nicht, aber als Alex mir Videos von der WM gezeigt hat, dachte ich sofort, dass wir das hier auch machen müssen. Er ist hundertprozentig sicher, dass es die Szene auch hier bei uns in der Region gibt.“

Unter dem Motto „The show is yours“ soll die Sportart beim northerndarts.de-Turnier 2019 am 2.Februar 2019 einen Weg aus dem Schattendasein finden und Breitensportlern die Bühne bieten, sich zu fühlen wie die Profis.

Über Darts
Über Darts ©
Anzeige

„Wir spielen ab und zu im Freundeskreis Turniere im Wohnzimmer. Aber ein richtiges öffentliches Turnier im Steeldarts gab es hier bisher leider nicht“, erzählt Alexander Arnold. Als dritte Kraft hilft auch Alexanders Vater Roland bei der Organisation des Turniers und bringt dafür viel Erfahrung mit: „Ich habe mit Maik schon unzählige Breitensportveranstaltungen organisiert. Wir sind sicher, dass das Turnier ein Erfolg wird.“

32 Startplätze gibt es bei der Premiere, die ersten 15 sind bereits vergeben. Die Spieler müssen vor dem Turnier einen Spitznamen und ein Einlauflied angeben – ganz wie bei den Profis. Ab dem Viertelfinale wird auf einer Scheibe auf der großen Bühne gespielt. Neben einem Caller (Ansager), der die erzielten Punkte laut ansagt, wird die Scheibe per Video auch auf Bildschirmen gezeigt, damit alle Zuschauer das Spiel verfolgen können. „Es steht nicht nur das Spiel, sondern das ganze Event im Vordergrund. Für uns wird es auch eine Aufgabe, die Leute von den ersten Gruppenspielen am Morgen bis zum Finale am Abend bei Laune zu halten. Dafür haben wir uns etwas überlegt“, erklärt Roland Arnold, ohne ins Detail zu gehen.

So kocht die Stimmung beim Darts

Sollte die Premiere ein Erfolg werden, können sich Dartsspieler der Region auf eine regelmäßiges Turnier Anfang Februar freuen. „Das ist einen Monat nach der WM, da ist die Begeisterung am größten und die Leute haben Lust, so etwas live zu erleben“, erklärt Alexander Arnold, der als Schiedsrichter und Caller nicht selbst an den Start gehen kann.

Hier geht's zur Anmeldung

Bei der WM, die traditionell im Alexandra Palace nahe London ausgetragen wird, treten die besten Pfeilwerfer der Welt auf einer Bühne gegeneinander an. Im Hintergrund feiern Tausende eine Party in Kostümen und mit Fangesängen. „Wir wären zufrieden, wenn jeder Spieler zwei Leute mitbringen würde. Dann wären 100 Leute im Raum und die Stimmung auch bei uns super“, sagt Heuer. Vorbereitet sind die Organisatoren aber auch auf deutlich mehr Zuschauer, die am Eventtag ins Younior-Hotel Stralsund strömen, denn auch ohne Bezug zu den Akteuren auf der Bühne ist jeder Zuschauer willkommen. Wie viele es am Ende werden, können die Organisatoren noch nicht absehen.

Die Stimmung und die Zuschauer machen beim Präzisionssport Darts einen großen Unterschied. Spieler, die im heimischen Keller alle Freunde besiegen, können mit den Blicken der Zuschauer im Nacken auf einmal die Scheibe verfehlen. Andererseits können Spieler über sich hinauswachsen, wenn sie angefeuert werden.

Zum Turnier
Zum Turnier ©
Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN