24. März 2020 / 16:20 Uhr

Darum setzt die SG Michendorf die Zahlung der Mitgliedsbeiträge vorerst aus

Darum setzt die SG Michendorf die Zahlung der Mitgliedsbeiträge vorerst aus

Mirko Jablonowski
Märkische Allgemeine Zeitung
Jubel Michendorf, SG Michendorf - Golm, Landesklasse West, 14. Spieltag, Saison 2018/2019, 08.12.2018, Michendorf, Foto: Benjamin Feller
Die erste Männermannschaft der SG Michendorf geht in der Landesklasse West auf Torejagd. © Benjamin Feller
Anzeige

Kreis Havelland: Der Verein vom Sportplatz Hellerfichten muss aufgrund der Coronavirus-Krise zudem seine Mitgliederversammlung und die Traditionsveranstaltung "Tanz in den Mai" auf unbestimmte Zeit verschieben.

Anzeige
Anzeige

Die SG Michendorf geht in Zeiten der Corona-Krise einen ungewöhnlichen Weg und setzt die Mitgliedsbeiträge vorerst aus. "Wir wollen die Leute in schweren Zeiten einfach nicht noch mehr verunsichern“, erläutert Jörg Großmann die Entscheidung. „Darauf haben wir uns am Montag in einer Telefonkonferenz innerhalb des Vorstands geeinigt“, bestätigt der 53-Jährige. „Der Trainings- und Spielbetrieb ruht bei uns bereits seit dem 13. März. Wir sehen daher aktuell nicht die Notwendigkeit, die Mitgliedsbeiträge wie gewohnt zum Ende des ersten Quartals einzuziehen – außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen“, sagt Großmann, der im dritten Jahr erster Vorsitzender der SGM ist und dessen Sohn Lucas in der ersten Männermannschaft in der Fußball-Landesklasse West unter Trainer Heino Schüler aktiv ist.

Wann der Beitrag nachträglich eingezogen wird, stehe noch nicht fest. So werde der Verein „sehr sensibel“ mit der aktuellen Situation durch die Coronavirus-Krise umgehen und die Lage Woche für Woche neu bewerten. Insgesamt 432 Mitglieder sind beim Verein am Sportplatz Hellerfichten, auf dem zurzeit ein neues Funktionsgebäude entsteht, gemeldet. 144 Euro beträgt der Jahresbeitrag im Seniorenbereich, 96 Euro für Junioren, Studenten und Freizeitkicker. „Wir sind da von den Beiträgen vergleichsweise noch im unteren Bereich, aber gerade für Familien, die mehrere Kinder im Verein haben, kann das in der aktuellen Situation eine Belastung sein – dem wollen wir einfach entgegenwirken“, erläutert Großmann. In Absprache mit den Übungsleitern im Verein habe man deren Aufwandsentschädigung bis auf Weiteres ausgesetzt und die für den 24. April geplante Mitgliederversammlung verschoben.

Mehr Sport aus der Region

Dass der Verein durch seine Entscheidung nach außen ein falsches Zeichen setzen könnte, in Zeiten, in denen Landes- und Kreissportbund Mitglieder zu Solidarität und dem Zahlen der Mitgliedsbeiträge trotz fehlenden Spiel- und Trainingsbetriebs auffordert (LSB-Präsident Wolfgang Neubert: „Ich bitte alle Vereinsmitglieder, zu ihrem Verein zu stehen und nicht durch Beitragsentzug oder Austritt in dieser schwierigen Situation zusätzliche Belastungen für die vielen ehren- und hauptamtlichen Mitstreiter in den Vereinen zu schaffen.“), befürchtet Großmann nicht. „Das erste Feedback der Mitglieder war erstmal so, dass sie ihre Beiträge dennoch zahlen wollen. Wir haben uns aus eigenem Antrieb aber erst einmal zu diesem Schritt entschieden und werden jetzt genau beobachten, wie sich die Lage entwickelt. Im Moment kann ja niemand einschätzen, wann wir wieder trainieren können. Derzeit haben aber sicher viele Menschen größere Sorgen als den Sport und da wollen wir einfach für etwas Entlastung sorgen.“

Auf der Facebookseite wendet sich der Verein, der auch seinen traditionellen „Tanz in den Mai“ verschoben hat, abschließend an seine Mitglieder und unterstreicht ebenfalls, dass der Sport momentan in den Hintergrund rückt. „Zum Schluss noch eine Bitte an unsere Mitglieder. Haltet euch natürlich sportlich fit, viel wichtiger aber ist die gegenseitige Unterstützung. Sei es mit einer Geste, einem freundlichen Lächeln oder aber netten Worten gegenüber den Mitbürgern, dem Personal im Einzelhandel, den Kameraden der freiwilligen Feuerwehren oder einfach nur dem Nachbarn. Bitte bleibt gesund.“

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt