11. September 2019 / 07:30 Uhr

Darum trainiert Steven Cherundolo bei Hannover 96 mit

Darum trainiert Steven Cherundolo bei Hannover 96 mit

Dirk Tietenberg
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Steven Cherundolo (rechts) mit Ron-Robert Zieler (links) und Dennis Aogo beim Training.
Steven Cherundolo (rechts) mit Ron-Robert Zieler (links) und Dennis Aogo beim Training. © Florian Petrow
Anzeige

Steven Cherundolo ist zurück auf dem 96-Trainingsplatz - allerdings nur für kurze Zeit. Denn im Rahmen seines Fußballlehrer-Lehrgangs muss Cherundolo in Praktika Trainingseinheiten planen und durchführen, unter anderem bei der U23 von Hannover 96.

Anzeige
Anzeige

Prominente Besucher beim Test der Profis gegen die Reserve. Als hätte 96 einen Betriebsausflug an die Mehrkampfanlage unternommen: Sportdirektor Jan Schlaudraff sah zu, der Sportliche Leiter Alexander Klitzpera, Manager-Assistentin Nadine Große, Talenteboss Michael Tarnat, Scout Rainer Graf, U19-Trainer Stephan Schmidt – und Steven Cherundolo (40).

Steven Cherundolo: Bilder einer außergewöhnlichen Fußballkarriere:

Interessierter Zeitungsleser: Steven Cherundolo kurz nach seiner Verpflichtung durch Hannover 96 im Jahr 1999. Zur Galerie
Interessierter Zeitungsleser: Steven Cherundolo kurz nach seiner Verpflichtung durch Hannover 96 im Jahr 1999. ©
Anzeige

Cherundolo trainiert die U23

Hannovers berühmtester US-Bürger ist aktuell Kurssprecher des aktuellen Fußballlehrer-Lehrgangs. Zu­letzt hospitierte er bei Borussia Dortmund. „Jetzt arbeite ich bei Dabro mit“, sagte er. Cherundolo bereitet im Rahmen seiner Praktika Trainingseinheiten unter Reserve-Trainer Christoph Dabrowski vor und leitet sie. Die Einheiten werden gefilmt, Cherundolo stellt sie anschließend beim DFB-Lehrgang vor. In zwei Wochen ist Cherundolo dann wieder in Dortmund bei Trainer Lucien Favre. „In einer Champions-League-Woche, da interessiert mich vor allem die Trainingssteuerung“, sagt er.

Mehr zu Hannover 96

Das sind die Amerikaner, die bei Hannover 96 spielten:

Schwierige Saison: Sebastian Soto hat bisher erst vier Minuten gespielt. Zur Galerie
Schwierige Saison: Sebastian Soto hat bisher erst vier Minuten gespielt. ©
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN