22. Juli 2019 / 15:46 Uhr

Das ist die SPORTBUZZER-Elf der Brandenburgliga-Saison 2018/19

Das ist die SPORTBUZZER-Elf der Brandenburgliga-Saison 2018/19

Andreas Ramlow
Märkische Allgemeine Zeitung
SPORTBUZZER-Elf der Brandenburgliga-Saison 2018/19
SPORTBUZZER-Elf der Brandenburgliga-Saison 2018/19
Anzeige

Brandenburgliga: Viele Spieler haben in der Hinrunde überzeugt. Doch wer hat es in unsere Top-Elf der Saison geschafft? Alte Hasen und junge Gipfelstürmer - Überraschungen sind garantiert.

Anzeige
Anzeige

Die Brandenburgliga-Saison 2018/19 ist Geschichte. Zeit für ein Fazit: Welche Spieler konnten der abgelaufenen Spielzeit besonders ihren Stempel aufdrücken? Mit gleich fünf neuen Mannschaften veränderte sich das Gesicht der Liga deutlich. Und was sich viele erhofften, trat ein. Eine ausgeglichene Liga lieferte Spannung im Aufstiegs- und Abstiegskampf bis zum letzten Spieltag.

Mit grandioser Rückrunde zur Meisterschaft

Zugegeben: So ganz überraschend kam die Meisterschaft und Rückkehr in die Oberliga von Absteiger Victoria Seelow nicht. Die Art und Weise, wie die Elf von Trainer Peter Flaig nach Platz sechs in der Hinrunde mit 38 Punkten und 46 Toren durch die 15 Rückrundenspiele fegte, schon. Glückwunsch – eine bärenstarke Bilanz der Seelower. Ein dickes Dankeschön geht aber auch nach Bernau, Frankfurt, Neuruppin, Oranienburg und Sachsenhausen, die für ein breites Verfolgerfeld und Spannung bis zum letzten Spieltag sorgten.

Dramatik im Abstiegskampf

Nicht weniger spannend ging es bis zum letzten Spieltag auch im Abstiegskampf zu. Während Falkensee-Finkenkrug und (erneut) Eisenhüttenstadt kurz vor Ultimo den Kopf noch aus der Schlinge ziehen konnten, erwischte es dann doch die tapfer kämpfenden Preußen und - wohl die Überraschung der Saison - Oberliga-Absteiger Brieselang. Während die Blankenfelder den Klassenerhalt in der Hinrunde vermasselten, legten die Grün-Weissen mit nur zwei Rückrundenpunkten einen noch nie da gewesenen Absturz hin.

Novum bei den Torhütern

Die Ausgeglichenheit der Liga spiegelt sich auch in unserem neuen Ranking wieder und sorgte erstmals für ein Novum auf der Torhüterposition: Zum ersten Mal schafften es zwei Keeper, aus zwei Vereinen, aber aus einer Hochburg in unsere Top 16. Aber auch junge, frische Gesichter stürmten in den Vordergrund und beleben unser Ranking. Herausgekommen ist eine bunte Mischung. An dieser Stelle bedankt sich die SPORTBUZZER-Redaktion bei den Trainern der Liga, die uns dabei unterstützten, eine faire und fachliche Auswahl zu treffen. Hier sind unsere 16 Gewinner der Saison:

Die SPORTBUZZER-Top-Elf der Brandenburgliga 2018/19.

SPORTBUZZER-Elf der Brandenburgliga-Saison 2018/19 Zur Galerie
SPORTBUZZER-Elf der Brandenburgliga-Saison 2018/19 ©
Anzeige

Ebenfalls positiv aufgefallen, im erweiterten Kader und von den Trainern benannt: Christian Siemund (FC Eisenhüttenstadt), Silvan Küter (Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf), Dariusz Wolbaum (Victoria Seelow), Georg Machut (FSV Bernau) und Andor Müller (TuS 1896 Sachsenhausen).

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt