10. Januar 2020 / 07:51 Uhr

Das klare Ziel für U15 des Bornaer SV: Aufstieg

Das klare Ziel für U15 des Bornaer SV: Aufstieg

Ronny Pohle
SPORTBUZZER-Nutzer
Haben in dieser Saison bislang nur Erfolge zu verzeichnen: die C-Junioren des Bornaer SV. USER-BEITRAG
Haben in dieser Saison bislang nur Erfolge zu verzeichnen: die C-Junioren des Bornaer SV. © rpo
Anzeige

Die C-Jugend-Fußballer des BSV stehen in der Kreisliga mit einer perfekten Bilanz auf dem ersten Tabellenplatz.

Anzeige
Anzeige

Nach dem Abstieg aus der Fußball-Landesklasse steht für die U15 des Bornaer SV nur das Ziel Wiederaufstieg zur Debatte. Das Trainerteam Kutzner, Stock und Beier musste eine komplett neue Mannschaft formen und sie vor allem darauf vorbereiten, dass sie als Absteiger der Gejagte sind.

Bereits zu Saisonbeginn gab es im Kreispokal ein richtungsweisendes Aufeinandertreffen gegen den Meisterschaftsfavoriten aus der Nordstaffel. Und der SV Naunhof zeigte in Borna auch, warum er als Platzhirsch galt. Denn nach Yannik Ussats Führung konnte der SVN ausgleichen. Erst in der Verlängerung gelang Aron Jany der Siegtreffer. Dies schien der Mannschaft gut getan zu haben, die folgenden Partien gewann Borna allesamt deutlich. Aus fünf Spielen im September holte das Team alle 15 Punkte und schoss 46 Tore, ohne selbst einmal den Ball aus dem Netz holen zu müssen.

Erst am 6. Spieltag beim 9:1-Erfolg gegen Thierbach/Kitzscher musste der BSV das erste Gegentor hinnehmen. Nach den Herbstferien schien die Souveränität etwas abhanden gekommen sein. Zwar gewann man gegen Otterwisch (4:1) und gegen den ärgsten Verfolger Groitzsch/Auligk (3:1), aber die Zielstrebigkeit und Konzentration war nicht mehr so da. Das Trainerteam ermahnte die Mannschaft immer konzentriert zu bleiben und vor allem im Training weiter hart zu arbeiten, da auch die Kreisliga kein Selbstläufer wird. In der 2. Runde des Kreispokals gewann man gegen die SG Thierbach/Kitzscher klar mit 7:0 und zog in die 3. Runde ein.

Mehr zum Fußball im Muldental

Bemerkenswerte Hinrunde

Die letzten beiden Spiele vor der Halbserie wurden zwar wieder konzentrierter angegangen, aber weder beim 4:1-Erfolg über die SG Frohburg noch beim 6:1-Sieg gegen Leisnig konnte das ganze Potenzial abgerufen werden . Dennoch war es eine bemerkenswerte Hinrunde für das U15-Team, welches alle 12 Pflichtspiele der Saison gewinnen konnte. 30 Punkte und 72:5 Tore sprechen eine klare Sprache. Mit sechs Punkten Vorsprung auf Verfolger Groitzsch/Auligk liegt das Team voll im Plan.

Den höchsten Saisonsieg gab es beim 13:0 in Geithain. Die besten Torschützen sind Yannik Ussat (26), Till Fiedler (10) sowie Maksim Pinder, Max Schütz und Bruno Weißenberger mit je fünf Treffern. Und auch beim Thema Disziplin zeigt sich die Mannschaft auf einem guten Weg – denn nur drei gelbe Karten zeugen von einer durchaus fairen Spielweise.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Leipzig
Sport aus aller Welt