26. August 2021 / 11:00 Uhr

Das nächste Wechsel-Gerücht: Wolfsburgs Brekalo zu Villarreal?

Das nächste Wechsel-Gerücht: Wolfsburgs Brekalo zu Villarreal?

Andreas Pahlmann
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Wechselwunsch: Brekalo mit Wolfsburg-Sportdirektor Schäfer.
Wechselwunsch: Brekalo mit Wolfsburg-Sportdirektor Schäfer. © Roland Hermstein
Anzeige

Noch bis kommenden Dienstag sind Transfers möglich - findet Josip Brekalo bis dahin einen neuen Verein? Nach Klubs aus Italien soll jetzt der FC Villarreal aus Spanien starkes Interesse haben.

Wieder nur ein Transfergerücht? Oder diesmal mehr? Nachdem der FC Turin und Lazio Rom nur vage Interesse an Josip Brekalo bekundet hatten, dem VfL Wolfsburg aber keine Anfrage aus Italien vorliegt, gibt es nun Meldungen, nach denen der FC Villarreal aus Spanien in Kontakt mit dem Außenstürmer der Niedersachsen sein soll. Dass Brekalo den VfL gern verlassen möchte, ist seit Wochen kein Geheimnis mehr, der 23-Jährige hat seinen Wechselwunsch bei Manager Jörg Schmadtke und Sportdirektor Marcel Schäfer hinterlegt.

Anzeige

Der FC Villarreal, Europa-League-Sieger und in der Champions League einer der 21 möglichen VfL-Gegner, soll nun "nur einen Schritt" von einer Brekalo-Verpflichtung entfernt sein, berichtet der italienische Transfer-Experte Gianluca Di Marzio.

Mehr zum VfL Wolfsburg

Die Wolfsburger sollen bereit sein, den Flügelspieler für 15 Millionen Euro gehen zu lassen. Beim 2:1-Sieg in Berlin legte Brekalo zuletzt den Siegtreffer von Lukas Nmecha auf. Dass ihn die Spekulationen um seinen Zukunft beeinflussen, den Eindruck hat Mark van Bommel nicht. "Körperlich ist er gut drauf. Und solange er Spieler von Wolfsburg ist, muss er 100 Prozent geben und das macht er auch", lobte der VfL-Coach vor einer Woche. "Wenn Josip sagt, er will unbedingt gehen, dann reden wir drüber. Jetzt bin ich froh, dass er da ist."

Wie lange noch? Am kommenden Dienstag schließt die Transferliste. Sollte mit Brekalo nach Joao Victor ein zweiter Außenstürmer den VfL verlassen, könnte auch noch ein Neuer für den Flügel kommen - Kandidat ist immer noch Jakub Kaminski von Lech Posen, die Verhandlungen mit dessen Klub gestalteten sich allerdings schwierig. Ein Wolfsburger Angebot über sieben Millionen Euro soll Lech bereits abgelehnt haben.

Um Brekalo hatte es zuletzt Wirbel gegeben, weil er nicht zu den Länderspielen Kroatiens im September eingeladen wird. Meldungen, nach denen der VfLer für schlechte Stimmung im Team gesorgt haben soll und deswegen nun außen vor ist, hatte Brekalo widersprochen. Das seien „grobe Erfindungen und absolute Unwahrheiten, und als solche muss ich sie zurückweisen. Denn in diesen drei Jahren, die ich in der Nationalmannschaft bin, hatte ich nie ein einziges Problem, nicht mit einem einzigen Teamkollegen.“