11. Juli 2019 / 17:06 Uhr

Das sagt Grizzlys-Scout Tyler Haskins über Wolfsburgs neuen Torjäger Mike Sislo

Das sagt Grizzlys-Scout Tyler Haskins über Wolfsburgs neuen Torjäger Mike Sislo

Jürgen Braun
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
hakins neu
Hält viel vom Grizzlys-Zugang Mike Sislo (r.): Wolfsburgs langjähriger Kapitän und heutige Scout Tyler Haskins (l.). © VWI / Randy Litzenberger (Imago Images)
Anzeige

Ihre achte Import-Lizenz wollten die Grizzlys Wolfsburg an einen Stürmer mit Torjäger-Qualitäten vergeben. Der Eishockey-Erstligist ist überzeugt, dass mit Mike Sislo (31), dessen Zugang am Mittwoch bekannt gegeben wurde, der erhoffte gute Griff gelungen ist. Wolfsburgs Ex-Kapitän Tyler Haskins ist überzeugt: „Mike ist ein guter Spieler.“ In jeder Beziehung.

Anzeige
Anzeige

Haskins hatte seine Karriere 2018 wegen andauernder Beschwerden nach einer Gehirnerschütterung beenden müssen, arbeitet seitdem als Scout für die Grizzlys. Er war in den Wechsel von Sislo involviert. 2010 war Haskins zu den Grizzlys gestoßen – von den Bridgeport Sound Tigers, von denen nun auch Sislo kommt. Haskins hat Sislo in der abgelaufenen AHL-Saison beobachtet, berichtet: „Ich habe ihn vier-, fünfmal live gesehen.“

Hüftprobleme - "trotzdem einer der Besten"

Haskins war auch aufgrund seines unermüdlichen Kampfgeistes zu einer Ikone der Grizzyls geworden, weiß, was in Wolfsburg gefragt ist. Er achtete genau auf Sislo. Der Ex-Profi: „Ich wusste, dass er Hüftprobleme hat, ich kann mich an ein Spiel erinnern, da habe ich gesehen, wie er sich durchgekämpft hat – und trotzdem war er einer der Besten. Er wurde in der zweiten Reihe und im Powerplay eingesetzt.“ Das sind Rollen, die in der AHL den Schlüsselspielern gegeben werden. Keine Frage, das hatte Haskins gefallen.

Grizzlys-Offensive wirkt deutlich aufgewertet

Die Live-Eindrücke passte - genau wie die anderen Beobachtungen des Spielers. Manager Charly Fliegauf hatte den Angreifer, dessen Hüfte inzwischen operiert ist, früher schon gesehen, genau wie Haskins dazu noch viele Videos ausgewertet. Sislo, der als angstfreier Rackerer mit Torinstinkt gilt, soll die in der vergangenen Saison lahmende Grizzlys-Offensive weiter aufwerten. Mit Anthony Rech kam aus Schwenningen ein Außen, der auch bei der WM bewiesen hat, dass er knipsen kann. Mathis Olimb, Garrett Festerling und Alexander Johansson sollten als Mittelstürmer einiges an Qualität mitbringen, um die Flügel zu füttern und vielleicht auch Brent Aubin, der vergangene Saison in ein Loch gefallen war, wieder zu alter Torgefahr zu verhelfen.

Haskins: "Wolfsburg hat sich gut verstärkt"

Haskins ist zuversichtlich. „Wolfsburg hat sich gut verstärkt. Die Mannschaft ist breit aufgestellt. Das ist gut.“ Mit Trainer Pat Cortina und Co-Trainer Petteri Väkiparta hat sich Haskins inzwischen schon oft ausgetauscht, den Kern der Grizzlys und ihre Mentalität kennt kaum einer so gut wie der langjährige Kapitän.

Fanfest in schwarz-orange: Die Grizzlys feierten mit ihren Anhängern den Saisonabschluss im Wolfsburger Hallenbad. Zur Galerie
Fanfest in schwarz-orange: Die Grizzlys feierten mit ihren Anhängern den Saisonabschluss im Wolfsburger Hallenbad. ©
Anzeige

Ein Wiedersehen mit Pavel Gross

Für Wolfsburg war es vergangene Saison schlecht gelaufen, besser hingegen klappte es für Ex-Grizzlys. Der langjährige Chefcoach Pavel Gross, sein langjähriger Grizzlys-Assistent Mike Pellegrims sowie der frühere Wolfsburger Verteidiger Jan-Axel Alavaara (heute Sportmanager bei den Adlern) wurden mit Mannheim Meister. Haskins traf sie während der Länderspielpause der DEL mal bei einem AHL-Spiel. Haskins: „Axel, der ja mal NHL-Scout war, hatte gleich noch ein paar Tipps für Scouting-Computer-Programme für mich. Sie haben einen guten Job in Mannheim gemacht.“

Gehirnerschütterungsfolgen noch nicht vorbei

Haskins macht den Job für die Grizzlys weiter, wird Mitte August mal wieder in Wolfsburg sein. Gesundheitlich geht es voran, aber, „es gibt immer noch schlechte Tage.“ Dann werden die Kopfschmerzen wieder heftig, kann er nur verschwommen sehen. Der Vater zweier Kinder, der mit seiner Familie nahe New York (und nahe Bridgeport) lebt, sagt: „Es ist noch da, aber weiter im Hintergrund. Ich denke nicht mehr so oft drüber nach.“

Mehr zu den Grizzlys Wolfsburg

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Wolfsburg/Gifhorn
Sport aus aller Welt