18. August 2021 / 17:00 Uhr

3G-Nachweis, Anreise und Bargeldverbot: Das sollten Fans vor RB Leipzigs Spiel gegen Stuttgart wissen

3G-Nachweis, Anreise und Bargeldverbot: Das sollten Fans vor RB Leipzigs Spiel gegen Stuttgart wissen

Tilman Kortenhaus
Leipziger Volkszeitung
RB Leipzig
Am Freitag soll in der Red Bull Arena wieder gute Stimmung herrschen. © PICTURE POINT
Anzeige

Am Freitagabend empfängt RB Leipzig zum ersten Heimspiel der neuen Saison den VfB Stuttgart. Damit alles reibungslos abläuft und die Fans die Bundesligapartie genießen können, haben wir alle wichtigen Informationen zur Anreise, Impfnachweis, Bezahlung und Versorgung zusammengestellt.

Leipzig. Nach einer gefühlten Ewigkeit ist es für über 20.000 Fans am Freitagabend (20.30 Uhr) endlich wieder soweit. RB Leipzig lädt zum ersten Heimspiel der neuen Saison in der Fußball-Bundesliga gegen den VfB Stuttgart. Nach der Auftaktpleite in Mainz sind die Hoffnungen der Fans groß, dass es im eigenen Stadion besser läuft und die ersten drei Punkte im Bullenstall von Cheftrainer Jesse Marsch bleiben können. Damit das Stadionerlebnis aber nicht nur aus sportlicher Sicht ein voller Erfolg wird, hat der Leipziger Bundesligist sein Wohnzimmer in den vergangenen Monaten hübsch gemacht und alles für einen Spieltag in Corona-Zeiten vorbereitet. Lesen Sie hier, was sie vor der Anreise zur Red Bull Arena wissen sollten:

Wann sollte ich anreisen?

Für die Anreise zum Stadion planen die Roten Bullen mit zwei Phasen. Der erste Zeitslot beginnt um 18.30 Uhr, der zweite genau eine Stunde später. Auf allen Tickets wird – je nach Sitzplatz und Position im Block – ein Zeitslot zur Anreise angegeben. Der Verein bittet darum, diesen einzuhalten, um den Einlass bestmöglich gestalten zu können.

Anzeige

Welche Dokumente muss ich mitbringen?

Zusätzlich zum personalisierten, digitalen Ticket muss ein sogenannter 3G-Nachweis vorgezeigt werden, um die Red Bull Arena betreten zu können. Jeder Fan muss also einen digitalen Impfnachweis, eine Genesung oder einen negativen Test vorweisen können. Außerdem hat der Verein angekündigt, stichprobenartig gültige Ausweisdokumente zu kontrollieren und mit den personalisierten Tickets abzugleichen.

Wird es Tageskarten an der Kasse geben?


Nein, denn Tickets sind bei RB Leipzig in dieser Spielzeit vorerst nur noch digital mit der neuen Ticket-App zu erhalten. Darin müssen auch die persönlichen Daten hinterlegt werden.

Wo soll ich mich testen lassen?

Das Testzentrum in der Quaterback Immobilien Arena ist am Spieltag ab 14 Uhr geöffnet. Hier sollte aber unbedingt genügend Zeit eingeplant werden, da ein großer Andrang zu erwarten ist. RB empfiehlt deshalb, bereits vor der Anreise zum Stadion einen Test in einer zertifizierten Teststelle der Stadt Leipzig zu machen.

Wie komme ich am besten zur Red Bull Arena?

Die LVB stellt in Absprache mit RB Leipzig, zusätzlich zum regulären Fahrplan, 18 Bahnen auf den Linien zum Sportforum (4, 15, 7) zur Verfügung. Diese werden ab 18 Uhr im Einsatz sein und stehen nach dem Abpfiff bereit, um eine zügige Abreise zu ermöglichen. Neben der Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs empfiehlt RB das Parken auf den Parkplätzen in der Stadt und die fußläufige Anreise zum Stadion.

Mehr zu RB Leipzig

Wird es überfüllte Straßenbahnen geben?

Durch die 3G-Regelung sind viele Zuschauerinnen und Zuschauer geimpft, genesen oder negativ getestet. In Kombination mit der Maskenpflicht, die in allen öffentlichen Verkehrsmitteln herrscht, gehen sowohl RB als auch die LVB von einem minimalen Infektionsrisiko bei der An- und Abreise aus. Zur Koordination am Sportforum werden zahlreiche Ordner bereits an der Bahnstation warten, zusätzliche Ansagen sollen auf die Hygieneregeln hinweisen. Sollte eine Bahn dennoch zu voll erscheinen, appellieren Verein und Verkehrsbetriebe an die Eigenverantwortung der Fans.

Gibt es einen Zeitplan beim Verlassen des Stadions?

Anzeige

Nein, bei der Abreise gibt es keine Phasen, so wie es beim Einlass vorgesehen ist. Damit es zu keinem größeren Gedränge kommt, sollten Zuschauerinnen und Zuschauer aber etwas Geduld mitbringen und versuchen den Mindestabstand von 1.5 Metern zu anderen Personen einzuhalten.

Muss ich in der Red Bull Arena Maske tragen?

Ja, im gesamten Stadion gilt eine Maskenpflicht. Nur am eigenen Platz kann der Mund-Nase-Schutz abgenommen werden.

Bekomme ich im Stadion kaltes Bier und Bratwurst?

Nein. Die Kioske bleiben beim Heimspielauftakt aufgrund einer Trinkwasserverunreinigung im Zuge der Baumaßnahmen geschlossen, weshalb die Anhänger zum Flutlicht-Highlight auf die beliebte Bratwurst und das obligatorische Stadionbierchen verzichten müssen.

Wie kann ich vor Ort bezahlen?

Bier, Pommes, Bratwurst und Co. können in der Red Bull Arena nicht mehr mit Bargeld bezahlt werden. An allen Kassen kann nun ausschließlich mit den gängigen Cashless-Zahlungsmethoden wie EC-, Kreditkarten oder Mobile-Payment bezahlt werden. Auch Dauerkarten, OFC-Ausweise und Prepaid-Karten von RB funktionieren als Zahlungsmittel.

Kann ich mich wirklich vor Ort impfen lassen?

Ja, ab 16.30 Uhr ist auf der Festwiese vor der Red Bull Arena ein mobiles Impfteam im Einsatz und bietet einen kostenlosen Piks in den Oberarm. Dieser ermöglicht aber nicht sofort den Zutritt zum Stadion, da der vollständige Impfschutz erst 14 Tage nach der zweiten Spritze eintritt.