19. Mai 2019 / 12:16 Uhr

Das Szenario: Union Berlin steigt in die Bundesliga auf, wenn...

Das Szenario: Union Berlin steigt in die Bundesliga auf, wenn...

Stephan Henke
Märkische Allgemeine Zeitung
Union Berlin gegen FC Magdeburg live im TV und Online-Stream schauen
Jubelt der 1. FC Union Berlin heute über den Aufstieg?
Anzeige

2. Bundesliga: Die Eisernen können heute erstmals in die Bundesliga aufsteigen, dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie sie dieses Ziel erreichen können.

Anzeige
Anzeige

Zweitligist 1. FC Union kann erstmals in die Fußball-Bundesliga aufsteigen. Allerdings sind die Köpenicker auf Dresdner Hilfe angewiesen. Das reguläre Saisonfinale führt den 1. FC Union Berlin am Sonntag (15.30 Uhr) zum VfL Bochum. Offiziell werden die Hauptstädter von 5100 Anhängern begleitet. Vermutlich dürften es noch viel mehr werden. Dabei gibt es folgende Szenarien, wie die Berliner heute aufsteigen können:

Die Ausgangslage: Union ist aktuell Tabellendritter mit 56 Punkten und einem Torverhältnis von +21. Den dirkten Aufstiegsplatz zwei belegt der SC Paderborn (57 Punkte/+28 Torverhältnis). Den Relegationsplatz drei können die Berliner nur noch theoretisch verlieren, sie haben drei Punkte und 21 Tore Vorsprung vor dem Vierten, dem Hamburger SV (empfängt Absteiger MSV Duisburg).

In Bildern: 50 ehemalige Spieler von Union Berlin - und was aus ihnen wurde.

<b>Simon Terodde:</b> 25 Tore in 93 Spielen schoss Simon Terodde für Eisern Union. Mittlerweile spielt er beim 1. FC Köln. Zur Galerie
Simon Terodde: 25 Tore in 93 Spielen schoss Simon Terodde für "Eisern" Union. Mittlerweile spielt er beim 1. FC Köln. ©
Anzeige

Direkter Aufstieg: Aufgrund der Tabellensituation haben es die Berliner nicht in der eigenen Hand, direkt aufzusteigen. Um es trotzdem zu schaffen, muss Union seine Hausaufgaben machen, das heißt: Beim VfL Bochum gewinnen. Wenn die Eisernen gewinnen, brauchen sie jedoch Schützenhilfe von Dynamo Dresden. Wenn Union gewinnt und Dresden gleichzeitig den SC Paderborn schlägt oder das Spiel Remis endet, steigen die Berliner erstmals in die Bundesliga auf. Ein Remis reicht den Eisernen nur zum Aufstieg, wenn Paderborn gleichzeitig mit acht Toren Unterschied in Dresden verliert - sehr unwahrscheinlich. Unions Gegner Bochum ist aktuell Tabellenzehnter, Paderborn-Gegner Dresden 13., beide Vereine haben den Klassenerhalt bereits sicher.

Aufstieg über die Relegation: Landet Union Berlin am Ende des Spieltages auf Platz drei, wartet in der Relegation der VfB Stuttgart. Am Donnerstag den 23. Mai (20.30 Uhr) empfangen die Schwaben entweder Union oder Paderborn, am Montag (27. Mai, 20.30 Uhr) steht das Rückspiel mit dem Heimspiel des Zweitligisten an.

Mehr zu Union Berlin

Zitat: Mittelfeldspieler Grischa Prömel: „In so eine Situation kommt man nicht allzu oft in seiner Karriere. Wir haben die Chance, etwas Großes zu erreichen. Deshalb bin ich am Ende der Saison noch fokussierter und konzentrierter, um noch ein paar Prozentpunkte mehr heraus zu kitzeln.“

Das Personal: Trainer Urs Fischer kann alle potenziellen Stammspieler einsetzen. Lediglich die verletzten Dauerreservisten Fabian Schönheim und Eroll Zejnullahu stehen nicht zur Verfügung.

Besonderes: Union reiste erstmals in dieser Saison zwei Tage vor einem Auswärtsspiel an. Zudem nahm Trainer Urs Fischer 20 Akteure mit. Der Kader muss noch um zwei Spieler reduziert werden. Der Paderborner Trainer und Ex-Unioner Steffen Baumgart wohnt noch in Köpenick und ist Mitglied bei Union. Seine Frau Katja leitet bei den Eisernen die drei Fanshops.

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Brandenburg
Sport aus aller Welt